Alles Käse in Kötschach-Mauthen - Osttirol Online


Alles Käse in Kötschach-Mauthen

Wenn man in Kötschach-Mauthen Feste feiert, macht man keine halben Sachen. Beim 24. Käsefestival war die ganze Marktgemeinde auf den Beinen. Die Kulinarik stand im Vordergrund, es gab Musik und Unterhaltung, für die Kinder und jung gebliebenen sogar einen Rummelplatz. Im Mittelpunkt steht natürlich Käse in seinen vielen Formen und Geschmäckern. So waren Produzenten aus Italien und den umliegenden Kärntner Tälern vertreten, aber der Star des Festivals ist und bleibt der Gailtaler Almkäse.

Käsefestival 2Den Käse teilte der Meister selbst auf: Peter Sostaric von der Großfrondell Alm mit seinem prämierten Käse. Käsefestival 2V. l.: Lederer Manfred (Brauunion), Käsekönigin 2018 Nadine Wendling, Josef Kolbitsch, Jenifer Hubmann, Manuela Monsberger (Raiffeisen Marketing) und Bürgermeister Walter Hartlieb.Käsefestival 2Der einzige Bio-Almkäse im Tal – Klaudia und Christoph Buchacher von der Gundersheimer Alm.Käsefestival 2Es war für jenen Käsegeschmack etwas dabei. Käsefestival 2Zu sehen gab es auch Handwerk und Kunsthandwerk. Käsefestival 2Immer zur Stelle, wenn kulinarisches gebraucht wird: Der mobile Grill vom „Heizwerk“ aus Kirchbach. V. l.: Otmar und Ute Engl, Uschi Potocnik und Karin Engl. Käsefestival 2Was hat „Loncium“ mit dem Käse zu tun? Erstens schmeckt ihr Bier zu Käse, zweitens haben sie ihren eigenen „Loncium“-Bier Käse kreiert. Sichtlich gut gelaunt „Loncium“ Chef Klaus Feistritzer mit Tochter Emma. Käsefestival 2Käsekönigin Jenifer Hubmann, Josef Kolbitsch und Dorli Ertl von der Rattendorfer Alm. Käsefestival 2Herzlich gab sich die Landjugend Birnbaum biem Umzug vom Gailtaler Dom zum Festgelände beim Rathaus. Käsefestival 2Der MGV Mauthen machte sich bereit für den Umzug.Käsefestival 2Genauso wie die Singgemeinschaft Kötschach-Mauthen.Käsefestival 2Die Bauernkapelle St. Lorenzen unter Kapellmeister Gerald Kubin sorgte für den richtigen Takt. Käsefestival 2Auch der Alpenverein Sektion Obergailtal - Lesachtal war mit dabei. Frage nicht, wie die Mädchen auf die Hochräder kommen.Käsefestival 2Einen "tierisch" starken Auftritt am Erntedankwagen hatte die Familie Stramitzer aus Würmlach. Käsefestival 2Der „Gailtaler Weißer Landmais“ wird von der Familie Brandstätter aus Würmlach angebaut. Beinahe verschwunden entdeckten sie diese alte Maissorte wieder. V. l.: Martin Brandstätter, Karin Huber und Brandstätter Josef. Käsefestival 2Wo bliebe der Käse ohne bäuerlichen Nachwuchs. Und um diesen kümmert man sich in der landwirtschaftlichen Fachschule Litzlhof. V. l.: Direktor Josef Huber mit seinen drei Schülern Johannes Ertl, Matthias Zankl und Markus Hecher. Käsefestival 2Am Vorabend der Wahl sind doch alle sehr gelassen. Käsefestival 2Die Stimmung war gut: V. l.: Bgm. Hermann Jantschgi, LA Christoph Staudacher, SR Christina Ball und NR Erwin Angerer. Käsefestival 2Eine letzte "Elefantenrunde"Käsefestival 2In charmanter Gesellschaft: Kirschkönigin Anja Rozic, Josef Kolbitsch, Käsekönigin 2018 Nadine Wendling, Bgm. Walter Hartlieb, Silvestra Brosnic und die Weinkönigin Teja Fabricio.Käsefestival 2Edelgreisler Herwig Ertl hätte auch in der Politik gute Chancen. Käsefestival 2„Mister Slow Food“ Eckard Mandler, Klaus Pernul, Obmann des Vereins Gailtaler Almkäse g. U., die Tourismusobfrau vom Weißensee Almut Knaller und Edelgreisler Herwig Ertl – stimmgewaltig und mit starken Argumenten für eine regionale und hochwertige Esskultur. Käsefestival 2Beim Käseanschnitt wurde noch einmal ordentlich Hand angelegt. Käsefestival 2Ein Produkt, das man gerne herzeigt, der Gailtaler Almkäse.Käsefestival 2

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!