3.000 Euro für „Monel“ - Osttirol Online


3.000 Euro für „MONEL“

Die heurige Fegerländer-Gala im Spittaler Spittl war ein Wunschkonzert für den guten Zweck. Ein Teil des Veranstaltungserlöses ging an die soziale Einrichtung „Monel-Dein Weg und Du“. Fegerländer-Chef Walter Grechenig übergab an diesem Abend 3.000 Euro an die soziale Einrichtung.

Der Name „MONEL“ steht für die Anfangsbuchstaben Monika und Elisabeth. Die Diplom- Sozialbetreuerin in Behindertenarbeit (in Ausbildung) Monika Wegscheider und die Pädagogin Elisabeth Dullnig gründeten gemeinsam diese soziale Einrichtung. Assistenz in Betreuung von Menschen, die es ein bisschen schwerer haben im Leben, machten sie sich zur Aufgabe. Reiseassistenz, Freizeitassistenz, beim Sport oder mit dem Therapiehund „Stella“ steht bei „MONEL“ auf dem Programm. Zuerst im Ehrenamt und durch Unterstützer finanziert, wird „MONEL“ jetzt auch vom Land Kärnten mitgetragen, sodass Monika und Elisabeth sich dieser Aufgabe hauptberuflich widmen können. Mittlerweile arbeiten sie bei „MONEL“ zu sechst. Die Fegerländer haben in einer Gruppe von MONEL Betreuter schon seit längerem eine treue Fangemeinde, die immer wieder zu den Konzerten und den Galas kommt. Bei der heurigen Gala war „MONEL“ mit über 30 Klienten vertreten. Die Fegerländer und Walter Grechenig wissen diese Treue zu schätzen und unterstützten die Einrichtung heuer mit dieser großzügigen Spende. Als Dank dafür bekam der Fegerländer-Chef von der Künstlerin Sabine Ebner – auch eine Klientin von „MONEL“ – ein eigens gefertigtes Bild überreicht. Einen großen Unterstützer hatte die Gala auch beim Spittaler Stadtrat Franz Eder, der den Termin im Spittl heuer wieder möglich machte und von Seiten der Stadtgemeinde der Musikgruppe unter die Arme griff. Auch LA Christoph Staudacher gab bei der Gala seine Zusage, den Spendenbetrag aufzustocken.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!