Berg: Vermisster Wanderer in Ochsenschlucht tot aufgefunden - Osttirol Online


Berg: Vermisster Wanderer in Ochsenschlucht tot aufgefunden

29.03.2022 15:40




Zur Suchaktion von heute ergeht folgender Nachtrag:
Um 08:58 Uhr konnte von den Suchmannschaften des Bergrettungsdienstes Oberes Drautal und der Alpinpolizei Spittal/Drau eine regungslose Person im vorderen Bereich der Ochsenschlucht im felsdurchsetzten Absturzgelände wahrgenommen werden. Der Notarzt des in der Folge verständigte Notarzthubschrauber C7, konnte nur mehr den Tod des Abgestürzten feststellen.
Der Pensionist war über einen kleinen, nur den einheimischen bekannten Steig, am Rande der Ochsenschlucht in Richtung Ortschaft Ebenberg aufgestiegen. Er dürfte beim Übersteigen eines Holzstammes gestolpert und in der Folge kopfüber ca. 30 Meter in die Ochsenschlucht gestürzt sein. Dabei erlitt er ein Polytrauma und verstarb an der Unfallstelle. Die Bergung des Leichnams wurde von der Mannschaft des Polizeihubschraubers Libelle Kärnten mittels variablen Tau durchgeführt.
Im Einsatz standen:
Die Bergrettung Oberes Drautal mit 20 Personen und einem Hund,
die Alpinpolizei Spittal an der Drau mit 4 Personen, der Polizeihubschrauber Libelle, die Rettungshundestaffel des Samariterbundes Kärnten mit 8 Hunden und 12 Personen, die Österreichische Rettungshundebrigade Kärnten mit 8 Hunden und 2 Sanitätern.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!