Tierquälerei in Seeboden - Osttirol Online


Tierquälerei in Seeboden

Eingegangen am 17.04.2020 20:20


Ein bisher unbekannter Täter schoss in der Zeit vom 11.04.2020 gegen 08.00 Uhr bis zum 13.04.2020 vermutlich mit einem Schrotgewehr auf die linke Körperseite einer 18 Jahre alten, weiblichen, Mischlingskatze, welche sich vorwiegend im Ortsteil Lieserbrücke, Gemeinde Seeboden, Bezirk Spittal an der Drau aufhielt. Durch den Schrotschuss wurde das Tier verletzt, es musste vom Tierarzt behandelt werden. Eine Entfernung der Schrotkugeln war nicht möglich. Der 60jährige Tierhalter konnte keine zweckdienlichen Angaben zu dem Tathergang abgeben, auch wurden keine verdächtigen Wahrnehmungen zu einem Schussknall angezeigt. Eine bisher durchgeführte Hausbefragung im besagten Ortsteil verlief bisher negativ.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!