Sturz von Hochsitz in der Gemeinde Kötschach-Mauthen - Osttirol Online


Sturz von Hochsitz in der Gemeinde Kötschach-Mauthen

Eingegangen am 07.06.2020 20:40


Am 7.6.2020, nachmittags, besichtigten ein Ehepaar (48 und 53 Jahre alt) aus Niederösterreich gemeinsam mit einem einheimischen Jäger (51 Jahre alt) und dem Besitzer eine Eigenjagd in der Gemeinde Kötschach-Mauthen, in einer Seehöhe von rund 1.300 Meter. Dabei bestiegen der Jäger und das Ehepaar einen Hochsitz, der der Last der drei Personen aber nicht standhielt. Deshalb stürzten alle drei mehrere Meter in steil abfallendes Gelände ab. Den beiden Männer gelang es selbständig zum Güterweg aufzusteigen, die Frau musste von der Bergrettung und dem Roten Kreuz aus dem Gelände geborgen werden. Alle drei Personen wurden in weiterer Folge mittels Rettungsfahrzeugen in das LKH Villach eingeliefert. Der Grad der Verletzung ist derzeit nicht bekannt.Im Einsatz standen die Bergrettung Ortsstelle Kötschach-Mauthen mit 16 Mann und zwei Einsatzfahrzeugen, das Rote-Kreuz mit 3 RTW und 1 NAW, eine Streife der PI Kötschach-Mauthen sowie die alpine Einsatzgruppe Hermagor mit 1 Mann.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!