Sturz in Bachbett in Irschen - Osttirol Online


Sturz in Bachbett in Irschen

Eingegangen am 20.03.2020 20:20


Am 20. März 2020 gegen 16:30 Uhr war eine 82-jährige Pensionistin aus der Gemeinde Irschen, Bez Spittal/Drau, mit Gartenarbeiten beschäftigt. Im Zuge dessen brachte sie die angefallenen Gartenabfälle mit einem Schubkarren zu einem Komposthaufen, der sich ca. 100 Meter nördlich ihres Hauses befindet und direkt neben dem Simmerlacher Bach liegt. Auf Grund von Kreislaufproblemen ist sie in das ca. 3,5 Meter tieferliegende Bachbett des Simmerlacher Baches, der zurzeit aber kein Wasser führt, gestürzt und erlitt schwere Kopfverletzungen.Eine vorbeikommende Spaziergängerin, eine 17-jährige Frau, ebenfalls aus der Gemeinde Irschen, entdeckte die regungslos im trockenen Bachbett liegende Pensionistin und alarmierte die Einsatzkräfte. Die Pensionistin konnte von zwei "First Respondern" erfolgreich reanimiert werden und wurde nach notärztlicher Erstversorgung durch das Rote Kreuz und dem Team vom RK 1 in das Klinikum Klagenfurt/WS geflogen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!