Schwerer Betrug - Osttirol Online


Schwerer Betrug

25.03.2022 11:20




In der Zeit von 14.04.2021 bis 11.03.2022 haben bisher unbekannte Täter telefonisch von einer 63-jährigen Frau aus dem Bezirk Spittal/Drau, unter Vorspiegelung von der Gewinnerzentrale in München und mit der Abwicklung einer Gewinnauszahlung in der Höhe von mehreren hunderttausend Euro beauftragt zu sein, mehrere zehntausend Euro herausgelockt.

Die unbekannten Täter gaben an, dass die Gewinnauszahlung nur möglich ist, wenn das Opfer die Bearbeitungsgebühren übernehme. Das Opfer hat einmal vor Jahren an einer Klassenlotterie in Deutschland teilgenommen, weshalb sie sich von der Gewinnauszahlung hat überzeugen lassen.

Die Bezahlung der Kosten erfolgte mit Bitcoinbons, die vom Opfer in Trafiken gekauft wurden. Den Ladecode hat das Opfer jeweils telefonisch an die unbekannten Täter bekannt gegeben. Insgesamt wurden mehrere hundert Stück Bitcoinbons im Wert von mehreren zehntausend Euro eingelöst. Vom Opfer wurden auch Überweisungen auf ein deutsches Konto durchgeführt.

Um die geforderten Beträge bezahlen zu können hat sich die Frau auch Geld von Bekannten ausgeliehen. Ein Geschädigter erstattete Anzeige, weil die Frau das geliehene Geld nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurückbezahlte. Diesbezüglich werden noch weitere Ermittlungen durchgeführt.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!