Schiunfall am Mölltaler Gletscher - Osttirol Online


Schiunfall am Mölltaler Gletscher

Eingegangen am 12.10.2019 16:40


Ein 14-jähriger Schüler aus Radenthein fuhr am 12. Oktober 2019 um 11:50 mit seinen Schiern im Schigebiet Mölltaler Gletscher auf der Piste 2 vom Schareck talwärts. Im Auslauf der Piste 2 auf einer Seehöhe von ca. 2750m bog der Schüler nach links in die Zufahrt zur Bergstation ein. Zur selben Zeit fuhr ein 61-jähriger Wiener mit seinen Schiern von der Bergstation talwärts. Der 14-Jährige wollte an diesem links vorbeifahren, als der 61-Jährige ebenfalls auf diese Seite fuhr und die beiden Schifahrer deshalb zusammen prallten. Der 61-Jährige wurde nach Erstversorgung durch den Pistendienst der Mölltaler Gletscherbahnen mit dem Rettungshubschrauber RK1 in das KH Spittal/Drau gebracht. Er zog sich durch den Zusammenstoß eine schwere Verletzung zu. Der Schüler erlitt durch die Kollision eine leichte Verletzung.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!