Kletterunfall - Osttirol Online


Kletterunfall

Eingegangen am 26.07.2019 18:50


Am 26.07.2019 gegen 11:00 Uhr kletterte ein 58-jähriger Mann aus Villach mit seiner 51-jährigen Kletterpartnerin im Klettergebiet "Große Seenplatte" unterhalb des Kölnbreinspeicher eine Mehrseillängenroute. Der 58-jährige befand sich als Vorsteiger, als er plötzlich wegrutschte und ca. 10 Meter ins Seil stürzte. Der Sturz wurde von seiner Kletterpartnerin gehalten. Der Unfall wurde von einer weiteren Seilschaft beobachtet, welch auch den Notruf absetzte. Die Notärztin und der Rettungssanitäter des RK1 wurden in der Wand abgesetzt und Einsatzkräfte der Bergrettung zum Verletzten gebracht. Nach medizinischer Erstversorgung in der Wand wurde der 58-jährige mittels Seilbergung geborgen und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Im Einsatz standen der Rettungshubschrauber RK1, Beamte der Polizeiinspektion Gmünd, Beamte der Alpinpolizei Spittal/Drau, 2 Fahrzeuge der Rettung Gmünd sowie die Bergrettung Lieser-/Maltatal.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!