Alpinunfall auf dem Rinsennock in der Gemeinde Reichenau - Osttirol Online


Alpinunfall auf dem Rinsennock in der Gemeinde Reichenau

Eingegangen am 21.07.2020 21:10


Ein 50 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau stürzte am 21.07., nachmittags, beim Pflücken von Zirbenzapfen auf dem Rinsennock in der Gemeinde Reichenau, in einer Seehöhe von rund 1.610 Metern aus einer Höhe von rund acht Metern zu Boden, weil ein Ast brach. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Er wurde von der Johanniter Unfallhilfe erstversorgt und vom Team des Rettungshubschrauber RK1 mittels Seil aus dem unwegsamen Gelände geborgen und in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!