Tischziachn der Toiflgruppe Debant - Osttirol Online


Tischziachn der Toiflgruppe Debant

03.12.2022



Die Toiflgruppe Debant veranstaltete am Freitag, 2. Dezember, ihr großes Tischziachn beim Mairjoslhof in Nußdorf. Zahlreiche Besucher bewunderten das Spektakel und wie die Leute, die hinter dem Tisch saßen mit dem Krampus um den Tisch kämpften.



3 Kommentare

Aus Rücksichtnahme
Ich finde es auch sehr schade, dass dieses Krampuslaufen immer mehr zu einem Brauch verkommt, der anscheinend nur noch dazu dient, seine übers Jahr aufgestaute Wut auf andere auszulassen und das hinter einer Larve und im geschützten Pelz, um möglichst nicht erkannt zu werden. Um sich abzureagieren kann man auch Sport betreiben, wo niemand dabei zu Schaden kommt, aber es geht denen offensichtlich wirklich nur darum, seinem Frust freien Lauf zu lassen und darauf noch stolz zu sein. Und auch finde ich es sehr unpassend zu Zeiten dieses schrecklichen Krieges in der Ukraine, nicht darauf verzichten zu können, zumindest auf diese unnötigen Raufereien, wenn man schon auf das Krampuslaufen nicht verzichten kann und will. Man könnte damit ein ehrenhaftes Zeichen setzen,diesen leidgeprüften Menschen gegenüber.
Von Birgit, am 04.12.2022 16:28
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Wie blutrünstige Wölfe über Schafen herfallen
So sehr ich die Krampusse mit ihren "schönen* Larven, Pelzen und Glocken bewundere, umsomehr stört mich das Verhalten, das schon in Gewalt ausartet und mit der Tradition aber schon gar nichts mehr gemein hat. Auch stört mich, dass man ausgerechnet in der *besinnlichsten* Zeit des Jahres, dem Advent, diesen mittlerweile aggressiven und entarteten Brauch ausüben muss und der Hl. Nikolaus nur mehr als Showobjekt missbraucht wird, anstatt erst und nur am 6. Dez. Zum sinnbildlichen Einsatt kommt. Was das Tischziachn anbelangt, ist das komplett unsinnig, wenn da eine wildgewordene Horde über ein paar wenige Nichtkrampusse herfallen, denen die Kleider von Leib reissen und sie nicht selten krankenhausreif prügeln. Ich finde das so primitiv und sinnlos, weil es auch um nichts geht, das irgendjemand was bringt. Das kommt mir fast der Vergleich mit den Wölfen über die wehrlosen Schafe in den Sinn, die über sie herfallen, um sie zu reissen. Das sind aber Raubtiere die nach Instinkt handeln und keine Menschen die einen Verstand zum denken bekommen haben. Also zum Tischziachn fehlt mir jedes Verständnis und in der Adventszeit sowieso. Wir sind doch keine Neandertaler mehr. Oder macht das die "38prozentige Hafermilch" in Mengen konsumiert?
Von Sylvia , am 04.12.2022 07:10
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!

noVAX schrieb am 04.12.2022 17:18:
Nach übermäßigem Alkoholgenuss wird der Mensch anscheinend halt auch zum Tier! Vielleicht ist das ebenso Tradition? Mein Tipp: nicht hingehen!

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!