Massentests in Osttirol: So läuft eine Testung in der Liebburg ab - Osttirol Online


Massentests in Osttirol: So läuft eine Testung in der Liebburg ab

Eingestellt am 03.12.2020




In Lienz ist man vorbereitet auf die Massentests, die von Freitag bis Sonntag stattfinden. Eine der drei Teststationen ist in der Liebburg. Vizebürgermeister Siegfried Schatz gab uns eine Führung durch diese Teststation und erklärte, was jede Person mitbringen muss und wie die Testungen ablaufen.


3 Kommentare

Angela schrieb am 04.12.2020 09:35:
Ich war heute schon beim Test, 5 Minuten Wartezeit konnte ich verkraften, innerhalb einer Stunde hatte ich das Ergebnis, ging echt echt alles zackzack!

Elihu schrieb am 03.12.2020 17:15:
Da muss ich widersprechen! Die Testung und der Zeitrahmen ist genau organisiert so dass wir es zu keinen Massenansammlungen kommt, wenn sich mal alle dran halten. Und Positive herauszufiltern, die sonst unwissend andere Personen anstecken und in Gefahr bringen können, kann trotz Kosten nur positiv sein. Ich geh auf jeden Fall hin.

Observer schrieb am 03.12.2020 16:49:
Wir sollten coronabedingt Menschenansammlungen Vermeiden ,jetzt mit diesen Massentests machen wir genau DAS!und viel Geld kostet der Unsinn auch noch

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!