Land will Almbauern Rechtssicherheit bieten - Osttirol Online


Land will Almbauern Rechtssicherheit bieten

Eingestellt am 15.03.2019 von Karin Stangl, Martin Egger.


Nach dem umstrittenen Urteil gegen einen Tiroler Almbauern nach einer tödlichen Kuhattacke, will das Land Tirol nun Rechtssicherheit schaffen und den Versicherungsschutz für die Betreiber von Almen erweitern. Eine Gesetzesänderung soll außerdem die Eigenverantwortung von jenen hervorheben, die Almen zum Wandern und zur Erholung nutzen. Am Donnerstag wurden die aktuellen Pläne in Innsbruck vorgestellt


Audiobeitrag anhören:


2 Kommentare

Karl - Heinz Dörfler schrieb am 15.03.2019 18:36:
Verhaltensregeln auf Almen sollen gesetzlich verankert werden, OK! Hoffentlich können die Wildwanderer auch lesen??? Und bitte eines nicht vergessen, dass die, die auf verbotenen Wegen umherstreifen bei Nichteinhaltung der Regeln ebenfalls, wie die Almbauern, hart bestraft werden ! ! !

Horst schrieb am 18.03.2019 12:00:
Hallo Karl - Heinz, da hast du vollkommen recht, denn manche der sogenannten Wanderer hinterlassen einen Haufen Mist und gehen (selbst schon sehr oft miterlebt) über Almen, ja gar unter dem Zaun hindurch, wo normal nur das liebe Vieh seinen Platz hat! Ich werde sie weiterhin beobachten und bei der kleinsten Verfehlung anzeigen . . . Ich finde, das ist meine Pflicht!!!

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!