Stromanlagen in Osttirol sind für den Winter gerüstet - Osttirol Online


Stromanlagen in Osttirol sind für den Winter gerüstet

13.10.2021


Gute Nachrichten gibt’s von der TINETZ: die Arbeiten zur Wiederherstellung und Verbesserung vom Stromnetzes nach dem letzten intensiven Winter würden gut vorangehen.

In den betroffenen Gemeinden wurden störungsanfällige Freileitungen  wie jene am Kartitscher Sattel verkabelt und ferngesteuerte Ortsnetzstationen errichtet. Kritische Bereiche konnten weitgehend entschärft werden, 100%ige Sicherheit gebe es aber nicht, so Johann Fronthaler von der TINETZ.

Schnelle Arbeiten im Lesachtal

Im Lesachtal wurde ein Mittelspannungskabel entlang der Gailtalstraße auf einer Länge von ca 2 Kilometern in 2 Tagen verlegt. ein Kabelpflug wurde hier eingesetzt. Die dortige Freileitung durch den Wald soll abmontiert werden.

Stromversorgung gesichert

Größere Mittelspannungsprojekte wurden auch im Virgental, Defereggental und Kalsertal in Betrieb genommen, weitere Maßnahme im Lesach- und Villgratental sollen noch heuer umgesetzt werden. Damit kann die Stromversorgung in der jeweiligen Gemeinde und auch in deren Umfeld gesichert werden, erklärt Fronthaler.


1 Kommentar

Oberländer schrieb am 13.10.2021 22:42:
Ein grosses Lob den Tiwag Arbeitern ,besonders im schwierigen Steilstück im Villgratental.

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!