Corona: Fallzahlen steigen weiter, aber langsamer - Osttirol Online


Corona: Fallzahlen steigen weiter, aber langsamer

24.11.2021


1.647 Personen sind laut Dashboard des Landes Tirol Mittwochfrüh in Osttirol mit dem Coronavirus infiziert - 26 mehr als zum Vergleichswert 24 Stunden zuvor (8.30 Uhr).

In Tirol gibt es aktuell 14.137 aktiv positive Fälle (+65). Seit gestern früh kamen 1.399 Neuinfektionen hinzu, 155 davon in Osttirol. Gleichzeitig wurden in den letzten Tagen jeweils deutlich mehr als 100 Personen als genesen gemeldet.

Die Fälle nach Gemeinde: 341 in Lienz, 158 in Matrei i. O., 111 in Dölsach, 98 in Nußdorf-Debant, 70 in Oberlienz, 59 in Sillian, 58 in Ainet, 57 in Assling, 51 in Kals a. G., 49 in Virgen, 48 in Schlaiten, 44 in Nikolsdorf, 38 in Anras, je 36 in Außervillgraten und Kartitsch, 35 in Tristach, je 32 in Heinfels, Innervillgraten und Thurn, 31 in Gaimberg, 30 in Hopfgarten i. D., je 25 in Obertilliach und St. Johann i. W., 24 in Leisach, 21 in Prägraten a. G., 20 in Abfaltersbach, je 18 in Amlach und St. Veit i. D., je 13 in Strassen und Untertilliach, 10 in Iselsberg-Stronach, 9 in St. Jakob i. D., 6 in Lavant.

Im BKH Lienz werden aktuell 30 Corona-Patienten behandelt, fünf von ihnen auf der Intensivstation.

Seit Mitte März des Vorjahres wurden in Osttirol 9.158 Personen positiv auf das Virus getestet, 7.445 sind wieder genesen, 66 leider verstorben.

Die 7-Tage-Inzidenz, also der Wert der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner, liegt laut AGES-Dashboard in Osttirol bei 2.437,8. Der Bezirk Lienz hat damit österreichweit die höchste Inzidenz. Das Bundesland Tirol weist einen Wert von 1.316,5 auf, Österreich steht bei 1.107,1.

Die Tirolzahlen im Überblick:

  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden infizierten Personen: 1.399
  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden wieder genesenen Personen: 1.327
  • Zahl der innerhalb der vergangenen 24 Stunden bekannt gewordenen verstorbenen Personen: 7
  • Zahl der infizierten Personen (ohne Genesene): 14.137
  • Zahl der genesenen Personen: 85.748
  • Zahl der verstorbenen Personen: 706
  • Zahl der PCR-getesteten Personen: 478.477
  • Zahl der insgesamt durchgeführten PCR-Testungen: 1.496.865

 

Die Bezirkszahlen im Vergleich (Zahlen in Klammern sind bereits genesene Personen):

  • Innsbruck-Land: 2.918 (18.720)
  • Kufstein: 2.282 (13.143)
  • Innsbruck-Stadt: 2.086 (13.282)
  • Lienz: 1.647 (7.445)
  • Schwaz: 1.514 (10.746)
  • Imst: 1.195 (7.110)
  • Kitzbühel: 1.091 (6.338)
  • Reutte: 768 (3.513)
  • Landeck: 620 (5.328)

34 Kommentare

Coronasteuer
Warum sollen ungeimpfte zahlen? Ich zahl schon mein ganzes Leben für alkoholkranke , krebspatienten(Raucher). Die haben ja auch alles in eigener Hand!! Ich reg mich deswegen auch nicht auf !
Von Johannes , am 25.11.2021 15:23
Antworten

Antworten


An (Un)Praktiker
Ergänzend zu Saruman; auch einzufordern vom Staat wäre dann die Rückerstattung der Tabaksteuer, wenn man vom Nikotin süchtig wird und krank (Krebsbehandlung ect) und dasselbe bei der Alkokolsteuer. Der Staat ist sich auch der tödlichen Gefahr des Rauchens und Alkoholgenusses bewusst und verkauft trotzdem ungehemmt und uneingeschränkt. Also müsste er genauso die Steuer zurückzahlen für diese Zigarettensteuereinnahmen.oder keine Zigarettem und keinen Alkohol mehr verkaufen. Sollten dann die Nichtraucher und Antialkoholiker für die Kranenhauskosten Dieser aufkommen? Hr. PRAKTIKER wie denkst du darüber?*
Von Charly, am 25.11.2021 13:38
Antworten

Antworten


Zum Kommentar 25, kleine Korrektur
KORTEKTUR. Der Kommentar 25 gilt in erster Linie dem Praktiker, aber auch Robert in gewisser Hinsicht.
Von Simone 2, am 25.11.2021 13:01
Antworten

Antworten


an Robert, SV-Abgabe, 3 Fragen an dich
1. FRAGE: Robert, bekommst Du von der Soziaversicherung etwas zurückbezahlt von deinem lebenslang eingezahlten Versicherungsbeiträgen, wenn du das Glück hast, nie ins Krankenhaus, oder gar auf die Intensivstation zu müssen ??? 2. FRAGE: Hast du den Begriff , oder Sinn einer"VERSICHERUNG" noch nicht verstanden?? 3. FRAGE: Hast du den Spruch: Zuerst denken dann reden: noch nie gehört, oder schon längst wieder vergessen?
Von Peter Paul, am 25.11.2021 12:25
Antworten

Antworten

Robert schrieb am 25.11.2021 13:35:
Zu1: Nein Zu2: Versicherungen steigen sowieso jedesmal aus Zu3: Dummköpfen beantworte ich nur 2 Fragen Du hast als Ungeimpfter KEIN Recht mehr auf das Krankenhaus! Leb damit
Robert schrieb am 25.11.2021 14:37:
Deine Angst muss groß sein, dass dein Entwurmungsmittel nicht hilft

An Belegung
Hr.Praktiker, wie würden sie das mit den Abgaben für Autorennfahrer, oder generell Leute, die bei ihren gefährlichen Sportarten bewusst Kopf und Kragen riskieren (Autorennen, Motorradfahrer, Bobfahrer Abfahrtsläufer usw. oder Bergsteier uvm.die sich ihrer grossen Todes und Verletzungsgefahr voll bewusst sind, regeln wollen, oder ganz einfach nur Bauarbeiter, die auf gefährlichen Baustellen ihr Leben einsetzen, für gefährliche Arbeiten, die sonst niemand verrichten will, oder und oder ....haben sie dazu auch schon einen Vorschlag parat, wie mit der Sozialversicherungsabgabe für Ungeimpfte.? Pardon, aber einen besonders weiten Horizont scheinen sie mir nicht zu haben Mit solchen Leuten, wie Ihnen, sollte man wohl besser nicht zuviel Zeit vergeuden.Sie urteilen wohl unter dem Motto:" Friss (Impfen) oder stirb"? ...Mir graust!....
Von Stefanie a A., am 25.11.2021 06:20
Antworten

Antworten

Manfred G. schrieb am 25.11.2021 13:00:
Alle aufgezählten Sportarten und Arbeitsplätze haben eines gemeinsam. Sie bringen die anderen nicht durch Ansteckung in Lebensgefahr, im Gegensatz zu Corona!!!
Robert schrieb am 25.11.2021 13:40:
Du bringst die gleich blöden Vergleiche wie viele andere! Wir reden nun mal nicht von Sport oder dem Straßenverkehr-das sind keine Pandemien! Außerdem zahlst du serwohl höhere Beiträge bei einer Unfallversicherung, wenn die Sportart mehr Risiken birgt. Und wie laut würdest du wohl schreien, wenn deine sportlichen Aktivitäten wegen Verletzungsgefahr verboten wären???

Belegung
Spätestens jetzt MUSS eine Umstellung des Systems der Krankenhausbelegung erfolgen! Ungeimpfte Patienten MÜSSEN SICH HINTEN ANSTELLEN! Sie hatten ihre Chance sich zu schützen. Warum ist ein Ungeimpfter Corona-Intensivpatient wichtiger als ein anderer Kranker, der ein Intensivbett braucht? Das kann es nicht mehr sein!!! Ein Ungeimpfter entscheidet sich AKTIV gegen seinen Schutz-seine Entscheidung!!
Von Robert , am 24.11.2021 22:03
Antworten

Antworten

Post_ler schrieb am 25.11.2021 08:55:
Die Coronazeit gewährt uns so manche tiefe Blicke in den Abgrund der menschlichen Seele. Allein deine plakative Großschreibung, lieber geimpfter Robert, spricht Bände, gell ?
Sonnenschein schrieb am 25.11.2021 22:54:
Mein Mann hat seit der Impfung, leider nur noch Probleme mit der Gesundheit ...war vorher immer gesund Bitte vorsichtig mit Argumenten wir wünschen das niemanden

Nur das Virus ist schuld!
Mimi, noch immer nicht begriffen. wer Schuld ist, an der hohen Inzidenz, NEÌN ? Nach fast 2 Jahren sollte man irgendwann gecheckt haben, dass dafür immer noch das V I R U S schuld ist. Ohne diesen Virus gebe es eine Inzidenz von 0 !!!(NULL)
Von SIEGLINDE, am 24.11.2021 19:25
Antworten

Antworten

Mimi. schrieb am 24.11.2021 21:09:
Echt jetzt, da wäre ich nie draufgekommen,, aber jetzt wo du es sagst, Sieglinde

Verwirrung?
Hr. PRAKTIKER, Ich mache mir echt Sorgen um deinen geistigen Gesundheitszustand. Kann es vielleicht sein, dass gewisse Nebenwirkung vom Impfstoff eine Rolle spielen ? Haben sie sonst noch Symptome die auf diese Verwirrung schließen lassen?
Von Erich, am 24.11.2021 18:58
Antworten

Antworten

Abgaben für Ungeimpfte.... schrieb am 24.11.2021 20:56:
.... sind tatsächlich bereits im Gespräch. Der Praktiker hat hier nur ein Beispiel gebracht. Über Höhe und Ausgestaltung wird wohl noch genauer zu diskutieren sein. Dass bei neuen Abgaben sofort ohne stichhaltige Gegenargumente beleidigend argumentiert wird, lässt sehr tief blicken. Trag was bei!!!
Summit schrieb am 25.11.2021 10:15:
an Erich: Heute schon frisch entwurmt?

Fakten
Die niedrige Impfquote ist der Hauptgrund für die hohe Inzidenz. Das kann niemand schönreden.
Von Mimi. , am 24.11.2021 17:54
Antworten

Antworten

FÜR UNS schrieb am 24.11.2021 21:50:
... die niedrige Impfquote ist die Schuldige? Hört endlich auf Schuldige zu suchen!!! Geimpfte und Ungeimpfte befassen derzeit unser Krankenhauspersonal über die Maßen! (die Vorarlberger Krankenanstalten beispielsweise meldeten am 12.10.2021 63 Prozent stationäre Patienten mit doppelter Impfung, 37 Prozent der Patienten waren ohne Impfung). Ich kann die Enttäuschung aller verstehen, die sich im guten Glauben an die Wirksamkeit der Impfung diese verabreichen ließen und die nun bitter erkennen müssen, dass sie einer Teilwahrheit aufgesessen sind, ich kann auch jene ungeimpften Menschen verstehen, die einen schweren Verlauf in Kauf nehmen mussten und sich im Nachhinein gewünscht hätten, geimpft zu sein (schlussendlich hat niemand vorhersehen können, wie ein Krankheitsverlauf sich gestaltet, ebenso wie niemand die längerfristigen Wirkungen und Nebenwirkungen dieser Impfung vorhersagen kann). Höchst an der Zeit wäre allerdings eine Abrüstung auf emotionaler und verbaler Ebene. Es ist Zeit aufzuhören, uns in Kategorien einzuordnen. Wir sollten wieder anfangen gemeinsam auf- und einzustehen für unser so kostbares Gut der Freiheit und der Demokratie!

neue Abgabe im Rahmen der Sozialversicherungsbeiträge
ein Vorschlag bezüglich der weiteren Vorgangsweise nach Nichtbefolgung der anstehenden allgemeinen Impfpflicht erscheint mir als insgesamt sehr ausgewogen: Man kann aus heutiger Sicht davon ausgehen, dass sich das neue Virus auch in den nächsten Jahren nicht verabschieden wird und dass es immer wieder zu hohen Auslastungen der Krankenhäuser (Intensiv sowie Normalstation) und zu gesellschaftlichen Einschränkungen ((Teil) Lockdowns etc. etc.) kommen wird. Nachdem es wissenschaftlich absolut unbestritten ist, dass Ungeimpfte um einen sehr hohen Faktor ( 3 bis 6 fache) überproportional unsere Gesundheitseinrichtungen beanspruchen, sollte eine neue Abgabe für Ungeimpfte (Covid Abgabe) eingeführt werden. Diese sollte (unter wissenschaftlichen Berechnungen) die tatsächlichen durchschnittlich erhöhte Belastung der Gesundheitseinrichtungen sowie die Kosten der gesellschaftlichen Einschränkungen in etwa abdecken. Wenn man die aktuelle Höchstbeitragsgrundlage der ASVG für sehr gute "Verdiener" (btto. € 5.550,--) hernimmt, würden bspw. 10 % einen monatlichen Beitrag von € 555,-- für Besserverdiener bedeuten. Für einen kleinen Pensionisten würden die 10 % dann nur bsp. € 100,-- pro Monat betragen. Wenn man weitergehend von ca. 1 Million Beitragszahler und einer durchschnittlichen monatlichen Leistung von € 300,--pro Person ausgeht, würden das somit ca. € 3,6 Mrd. zusätzlich pro Jahr für den Ausbau unseres Gesundheitssystems sowie die Finanzierung künftiger gesellschaftlich notwendiger Einschränkungen (lockdowns) bedeuten. Vorteil für die Gesellschaft: Wenn`s um die "Marie" geht, werden sich sicherlich mehr Leute von der Impfung überzeugen lassen. Vorteil dieser Regelung für absolute Impfverweigerer: In Zuge der o.a. Regelung sollte es natürlich zu keinerlei separaten Einschränkungen für Ungeimpfte kommen (kein 2G mehr) und künftige Lockdowns müssen dann von der Allgemeinheit in gleicher Weise getragen werden, was wiederum zusätzliche Kontrollen in der Gastronomie/Handel etc. nicht mehr erforderlich macht. Die gesamtgesellschaftliche "Akzeptanz" für Impfverweigerer würde dadurch sicherlich erhöht werden. (Personen, welche aus amtsärztlicher Sicht keine Impfung erhalten dürfen, wären selbstverständlich für o.a. Regelung ausgenommen) P.S. Nachdem es sich um ein extrem ansteckendes Virus handelt, sind Ausreden wie "erhöhte Steuer für Fettleibige, Raucher etc.etc. müsste dann auch kommen" absolut fehl am Platz!
Von Der Praktiker, am 24.11.2021 17:20
Antworten

Antworten

Babsi schrieb am 24.11.2021 18:00:
Und sonst gehts dir noch ganz gut
Ellie schrieb am 24.11.2021 18:14:
Sehr richtig, die Österreicher trifft man nur, wenn es bei der eigenen Geldtasche wehtut.
Birgit schrieb am 24.11.2021 19:20:
Hervorragend ausgedacht, find ich gut!
An alle … schrieb am 24.11.2021 20:09:
… ich stimme voll und ganz zu … bitte diesen Vorschlag an die entsprechenden Stellen weiterleiten
Skeptisch schrieb am 24.11.2021 22:26:
Ja dann forcieren wir schnellstmöglich einen Ausstieg aus den Sozialabgaben, denn wie komme ich dazu meine vollen Beiträge zu leisten, von denen schließlich auch alle, die mit Impfdurchbrüchen auf Normal- und Intensivstationen liegen (und das waren beispielsweise in Vorarlberg am 12.10.2021 63 Prozent der doppelt Geimpften) profitieren. Ebenso finanziere ich - ob ich will oder nicht - alle "Gratisimpfungen" mit. Zudem schaue ich schon seit Jahren vorsorglich auf meine Gesundheit, bewege mich viel in frischer Luft, ernähre mich gesund, umgebe mich mit Menschen, die mir guttun, finanziere mir aus meiner privaten Kasse Vitamine und Mineralstoffe, die mich vorbeugend stärken... Und jetzt sollen wir, also all jene, die das ähnlich machen auch noch bestraft werden? Ja geht's noch???
Saruman schrieb am 25.11.2021 09:48:
Hm... ich bin zwar noch nicht in Pension, aber € 100,00/Monat Abzug für solch einen Beitrag sind doch etwas viel meinst du nicht? Ab gesehen davon, dass ohnehin jeder seinen SV-Beitrag monatlich bezahlt. Und wenn hier schon von Gleichberechtigung die Rede ist, dann fordere ich das gleiche auch bei jedem Kettenraucher, der dann wegen seiner Lungenleiden im Krankenhaus liegt, oder von jedem Alkoholiker, der dann ... ach lassen wir das. Hört endlich auf, immer den Ungeimpften den Schwarzen Peter zuzuschieben. Die Zahlen sind seltsamerweise bevor es noch keine Impfung gab, ziemlich gleich hoch als jetzt mit Impfung.

welcher Lockdown
DAS soll ein Lockdown sein? Ehrlich? Nur weil ein Geschäft nicht geöffnet hat und offiziell keine Kunden bedienen darf, heisst das noch lange nicht, dass dort alle Angestellen brav zuhause im Lockdown sind. Es wird trotzdem gearbeitet. Schaut man sich auf der Strasse um, ist deshalb auch nicht weniger Verkehr. Ein richtiger Lockdown wäre, wenn alle (ausser natürlich die "systemrelevanten") die Betriebe auf absehbare Zeit schliessen würden, aber das kann sich die Wirtschaft schon lange nicht mehr leisten.
Von Saruman, am 24.11.2021 15:24
Antworten

Antworten


Im Schutz der Regierung
Ganz einfach: Wie bitte soll da eine Besserung eintreten??? WIE BITTE WIE? Die Geimpften baden sich weiterhin Im Wasser des Regierungsschutzes während man die Ungeimpften fälschlicherweise ganz einfach als die alleinverantwortlichen dieser Pandemie beschuldigt? Die Geimpften können sich weiterhin von der Regierung die Bestätigung einholen, der Unschuld sicher zu sein, bzw auf keinen Fall für Neuinfektionen beschuldigt zu werden. Mich wundert nur dass auch sie in den Lockdown müssen, wenn ihnen nach Wegsperrung der Ungeimpften und Mehrfachimpfung doch nichts mehr passieren kann? Seltsam! Nur damit ich's nicht vergesse, habe selbst vor wenigen Tagen meinen 3. STICH bekommen, fühle mich aber immer noch sicherer vor denen mit Maske, als ohne Maske!
Von Heidi, am 24.11.2021 11:17
Antworten

Antworten

Enrico Menozzi schrieb am 24.11.2021 13:56:
Die Zahlen werden runter gehen dafür muss man nicht studiert haben , bei weniger Kontakte gehen die Zahlen automatisch runter aber nicht nach 2 Tagen . Ich bin auch seit Samstag geboostert , deswegen muss ich trotzdem Maske aufsetzen und mich an Maßnahmen halten . Stimmt doch nicht das sich geimpfte unvernünftig benehmen und sich nicht an Abstandsregeln usw halten . Ich gehe öfters zum Testen , erst heute früh war ich beim Testen . Die meisten geimpften die ich kenne sind mehr als vernünftig , lassen sich auch öfters Testen ohne Pflicht . Sie waren auch so vernünftig sich von Anfang an impfen zu lassen .
Babsi schrieb am 24.11.2021 15:16:
Also ich kenne in meinem Bekanntenkreis viele die sagen, ich bin geimpft für mich ist die Pandemie vorbei, wie es von unserer Regierung versprochen wurde. Hauptsächlich junge Leute, die sich impfen haben lassen um Ruhe zu haben. Ist vielleicht nicht richtig ich kann es aber irgendwie verstehen.
Bella schrieb am 25.11.2021 18:52:
Leider kann dich auch der 3. Stich nicht zu 100% schützen, allerdings die Wahrscheinlichkeit eines schweren Verlaufes signifikant senken. Warum der Lockdown 2G nicht aufrechterhalten werden konnte hat rechtliche Gründe, da er gegen das Gleichbehandlungsgesetz verstößt. Eine allgemeine Impfplicht kann hingegen verfassungsrechtlich standhalten. Wenn sich jedoch genügend Menschen (90%) noch freiwillig impfen lassen wird die Impfpflicht wahrscheinlich hinfällig. Ich kann einfach nicht verstehen, was noch so viele Menschen abhält, es gibt so viele Möglichkeiten sich seriös zu informieren?! Mir hat nicht die Impfung Angst gemacht aber jetzt sorge ich mich um viele Menschen, die vielleicht auf die härteste Weise erfahren müssen, daß Sars Covid 19 nicht so harmlos ist wie sie glauben. Paßt auf euch und andere auf und bleibt gesund!

Geduld ist gefragt
Ich befürchte, das wird wohl noch einige Zeit so weitergehen. Wenn das BKH nicht kollabiert, können wir noch von Glück reden. Ob sich die Impfschwurbler davon beeindrucken lassen, da habe ich meine Zweifel. Manche kapieren es erst wohl dann, wenn sie selber oder ihre Angehörigen im Krankenhaus landen. Bezirke mit niederer Impfrate = Bezirke mit hohen Coronazahlen. Alles nur Zufall???? Dass die Schulen fast voll sind, gibt auch zu denken.
Von HansisGedankenwelt, am 24.11.2021 09:55
Antworten

Antworten

Nicole schrieb am 24.11.2021 13:39:
Lieber Hansi. Es gibt auch noch Leute die arbeiten gehen müssen/dürfen. Vom Lockdown ist nur der Handel( außer Lebensmittel) betroffen. Soll ich meinen Sohn mit zur Arbeit nehmen??
Babsi schrieb am 24.11.2021 15:13:
Nicole finde ich gut dsss dein Sohn in die Schule darf. Die Kinder leiden in der Pandemie sonst auch noch gut. Wenn es nach manchen Menschen geht, sollte man die Kinder seit 20 Monaten wegsperren.

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!