1,7 Millionen für Breitbandausbau in Osttirol - Osttirol Online


1,7 Millionen für Breitbandausbau in Osttirol

08.08.2021


Das Land Tirol investiert weiter in den Breitband-Ausbau. Zuletzt haben Homeoffice und Homeschooling gezeigt, wie wichtig starke Glasfasernetze sind, auch die Digitalisierung der Wirtschaft geht voran, erklärt Wirtschafts- und Digitalisierungslandesrat Anton Mattle.

Unterstützung für Glasfaserprojekte in 21 Osttiroler Gemeinden:

9,5 Millionen Euro aus dem Tiroler Konjunkturpaket fließen in die Glasfaser-Infrastruktur. 1,7 Millionen davon stehen für den Bezirk Lienz zur Verfügung. Beim Breitbandausbau gehe es um Chancengleichheit und eine Verbindung von Stadt und Land. Leistungsfähiges Internet sichert Wirtschaft und Arbeitsplätze auch abseits der Ballungsräume, betont Mattle.

Konkret werden mit den zusätzlichen Breitband-Mitteln aus dem Konjunkturpaket 2020/21 die Glasfaserprojekte von 21 Osttiroler Gemeinden gefördert: von Abfaltersbach, Amlach, Assling, Außervillgraten, Dölsach, Gaimberg, Heinfels, Innervillgraten, Iselsberg-Stronach, Kals am Großglockner, Kartitsch, Leisach, Nußdorf-Debant, Oberlienz, Obertilliach, Prägraten am Großvenediger, Strassen, Schlaiten, Stadtgemeinde Lienz, Thurn, Tristach sowie dem Planungsverband 34 Matrei in Osttirol.



Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!