Lawinenabgang in Kals am Großglockner - Osttirol Online


Lawinenabgang in Kals am Großglockner

Eingegangen am 23.02.2021 21:15


Am 23.02.2021, um 15:00 Uhr, löste sich im Bereich des Haslachgrabens westlich der Kalser Landesstraße (L 26) eine Nassschneelawine, welche sich oberhalb der L 26 teilte und mit 2 Armen über die Kalser Landesstraße floss. Die Fahrbahn wurde auf jeweils eine Breite von 20 ? 30 m und einer Höhe von bis zu ca 3 - 4 m vollständig verlegt. Nach der Räumung der Landesstraße wurde diese nach einem Orientierungsflug des Polizeihubschraubers Kärnten mit Mitgliedern der Lawinenkommission und in Absprache mit dem Baubezirksamt Lienz um 17:09 Uhr kurzfristig wieder für den Verkehr frei gegeben. Um 20.20 Uhr musste die Kalser Landesstraße L 26 bei StrKm 6.4, Bereich Hasslerebene, Staniska ? Arnig wegen Lawinengefahr neuerlich gesperrt werden. Am 24.02.2021 erfolgt um 07.00 Uhr eine neue Entscheidung der Lawinenkommission. Es entscheidet sich dann, ob die Sperre am 24.02.2021 für die Zeit von 07.30 Uhr bis 09.00 Uhr und von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr aufgehoben werden kann. Personen kamen bei dem Lawinenabgang nicht zu Schaden. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!