Daniela und Rene Goller - Osttirol Online


Daniela und Rene Goller

Anras /
„Ein Kaffeehausbesuch mit Folgen“ Vor mehr als sechs Jahren lernten sich die Kindergärtnerin Daniela, geb. Lukasser, aus Thal und der Büroangestellte René Goller aus Anras im Cafe am Michaelsplatz kennen und lieben. René war zu diesem Zeitpunkt als Kellner im damaligen Familienbetrieb tätig und schon bald sprang der Funke über. Alsbald wurden das Wandern und der Sport als gemeinsame Leidenschaft entdeckt, zwei Jahre später konnte bereits das zusammen umgebaute Eltern-haus bezogen werden. Nun gab es am 4. August den jüngsten Grund zur Freude: Nach der standesamtlichen Trauung in Sillian wartete ihre Familie mit einer musikalischen Überraschung und einer Agape auf. Diakon Andreas Rauchegger aus Abfaltersbach nahm am frühen Nachmittag in der Pfarrkirche zum Hl. Stephanus in Anras mit musikalischer Umrahmung die feierliche Trauzeremonie vor. Mädchen und Buben aus dem Kindergarten Grafen-anger in Lienz, in dem die Braut arbeitet, ließen es sich nicht nehmen ein Ständchen für ihre Kindergärtnerin zum Besten zu geben. Dann genoss die Hochzeitsgesellschaft eine gemütliche Agape unter der großen Linde neben der Pfarrkirche. Im Anschluss ging es zum Bärenwirt nach Assling, wo Brautpaar und Gäste kulinarisch verwöhnt wurden. Die Fahrt über die Pustertaler Höhenstraße wurde dabei durch zwei Klausen unterbrochen. Einlagen von Verwandten und Freunden bzw. dem Krampusverein Anras, bei dem der Bräutigam Mitglied ist, waren zudem ausschlaggebend dafür, dass dieser Tag für das Brautpaar unvergesslich bleibt.


Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!