Neue Öfen dank Spenden aus Tirol - Osttirol Online


Neue Öfen dank Spenden aus Tirol


Die letzte Adventsammlung für Bruder und Schwester in Not hat wieder eine Steigerung gebracht. In der Diözese Innsbruck haben die Menschen vor Weihnachten 2018 insgesamt mehr als 840.000 Euro gespendet.

Bischof Hermann Glettler spricht in einer Aussendung seinen Dank aus.

Mit den Spenden wurden diesmal u.a. Familien in Tansania unterstützt. Rund 300 spezielle Energiesparöfen konnten finanziert werden. Diese brauchen weniger Holz und entwickeln weniger Rauch in den Hütten. Damit sinkt die Gefahr von Atemwegserkrankungen, der Betrieb der Öfen kostet weniger und bringt auch Vorteile für die Umwelt.

Insgesamt fördert Bruder und Schwester in Not rund 30 Entwicklungsprojekte in Ostafrika und Lateinamerika.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!