Starkes Plus bei der mobilen Pflege - Osttirol Online


Starkes Plus bei der mobilen Pflege


Die mobile Pflege hat in Osttirol in den letzten Jahren deutlich zugelegt. Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg hat eine positive Bilanz gezogen – denn im Tiroler Strukturplan Pflege lautet der Grundsatz „mobil vor stationär“. Seit 2012 läuft ein Ausbau der mobilen Pflegeangebote, damit viele Menschen so lange wie möglich zu Hause in den eigenen vier Wänden ihren Lebensabend verbringen können. Im Bezirk Lienz wurden im Jahr 2010 knapp 88.000 Leistungsstunden von den mobilen Pflegeeinrichtungen verzeichnet, im Vorjahr waren es bereits mehr als 130.000 Leistungsstunden. Das Plansoll wurde damit mehr als erfüllt, freut sich LR Tilg. Der Strukturplan Pflege gibt derzeit den Weg bis zum Jahr 2022 vor und soll u.a. ein komplexes Versorgungsnetz für die häusliche Pflege flächendeckend in ganz Tirol sicherstellen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!