Veronika Guggenberger (Spittal) - Osttirol Online


Veronika Guggenberger (Spittal)

Eingestellt am 15.11.2013

Die 59-jährige Veronika Guggenberger suchte nach der Geburt ihrer zwei heute 34 und 28 Jahre alten Söhne nach Alternativ-Heilmethoden. Sie machte viele Ausbildungen wie Aromatherapie, Narben entstören, Ernährungs- und Bewegunglehre uvm. Für den Grundbaustein „Lebenselixier Bewegung“ durfte sie im Zuge eines Ernährungs-Seminars die wunderbare Kraft von zwei grünen Ringen spüren und erleben.

OVT: Frau Guggenberger, was ist das „smovey“ Vibroswing-System?
Veronika Guggenberger: Das sind zwei grüne Kunststoffringe, darinnen befinden sich vier über Rillen laufende Stahlkugeln, die, wenn man sie bewegt, die natürliche Frequenz von 60 Hertz entstehen lassen. Diese lösen eine Vielzahl positiver sensomotorischer und neuronaler Reize aus.Dieses außergewöhnliche Gesundheits-Sportgerät aktiviert 97 % der Muskulatur, das heißt: die Fettverbrennung erfolgt über die Tiefenmuskulatur Coremuskulatur und strafft das Bindegewebe. Diese Ringe mobilisieren die Verdauung, fördern den Stoffwechsel, massieren und entlasten das Lymphsystem Entschlackung und stärken das Immunsystem. Sie schonen die Gelenke, fördern die Koordinationsfähigkeiten und lösen Verspannungen.

Wie werden die Ringe angewendet, wie schaut eine Behandlung aus?
„smovey“ bewegt Menschen jeden Alters mit Leichtigkeit, Effektivität und Spaß. Vom Volksschulkind bis ins hohe Alter kann man sie einsetzen, beim Spazieren, Walken, Joggen, Skaten, bei der Wassergymnastik, im „bewegten Klassenzimmer“, als Übungspartner im Wohnzimmer – im Liegen, Sitzen, Stehen, Gehen sogar für Rollstuhlfahrer geeignet uvm. Der Zeitaufwand für das „smovey“-Training liegt etwa bei 10 bis 20 Minuten pro Tag, bzw. eineinhalb Stunden pro Woche. Eine Behandlung sieht folgendermaßen aus: Schnuppertraining, Einzeln oder in Gruppen mit genauen Instruktionen und abgestimmter Musik, oder die Tiefen-Vibrations-Entspannungs-Anwendung.Wichtiger Hinweis: „smovey“-Training ersetzt niemals medizinische Therapie und stellt keine Diagnose.

Bei welchen Beschwerden ist „smovey“ geeignet?
Hervorragend ist es in der Prävention und es wird zudem auch gerne u.a. bei Stress, beim Abnehmen, zur Körperstraffung, bei Rückenbeschwerden, Osteoporose eingesetzt. Auch besonders positive Erfahrungen wurden in der Begleitung bei Morbus Parkinson, Alzheimer, Demenz, Adipositas, Diabetes, Multipler Sklerose und Rheuma gemacht.

Wer war der Erfinder der Ringe?
“Salzhans“ aus Oberösterreich  ist der Erfinder der Ringe, die seit 2006 in einer Integrationswerkstätte in Weyer OÖ hergestellt werden. Er ein Rätsel für die Medizin ist. Er hat seit 17 Jahren Parkinson, fährt Schi, spielt Volleyball, fährt Auto und hat seine Lebendigkeit u.a. dank „smovey“ voll im Griff. 

Aroma-Anwendungen mit ätherischen Ölen oder das Thema Ernährung fallen auch in ihr Aufgabengebiet?
Ja, denn um Körper, Geist und Seele zu nähren gilt: Lebenselixier ist die Bewegung. Unverzichtbare Mikro-Nährstoffe sind weiters wichtige Helfer zur Vorbeugung und Behandlung verschiedenster Krankheitsbilder und für eine gesunde Zellneubildung. „Die Macht der Pause – tauchen Sie ein in die wunderbare Welt der wohltuenden Düfte“  ist ein Erlebnis der besonderen Art. Aromaanwendungen mit rein  ätherischen Ölen - „die Hausapotheke Gottes“ – sind die lebensverbessernden Gaben aus dem Pflanzenreich. Ätherische Öle sind antiseptisch, beruhigend, stimulierend und lindernd und sie bringen Ausgeglichenheit in alle Systemen des Körpers.

Wie gefällt Ihnen der Oberkärntner Volltreffer?
Er ist sehr abwechslungsreich und informativ, bringt die Neuigkeiten von Oberkärnten ins Haus. Einfach eine tolle Zeitung.


Sternzeichen: Schütze

Beruf: Gesundheits-Spezialistin

Lieblings-Blume: Rose

Lebensmotto: „Nur in einem gesunden Körper herrscht ein gesunder Geist.”

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!