Ursula Raff (Oberdrauburg) - Osttirol Online


Ursula Raff (Oberdrauburg)

Eingestellt am 06.05.2016

Die 44-jährige Ursula Raff steht in ihrem Massage-Institut „No Problem“ schon seit weit über zwei Jahrzehnten im Dienste der Kundschaft. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt letztlich auch die Psyche mit ein. Ursula Raff lebt mit Lebensgefährten Paul in Oberdrauburg.

 

OVT: Frau Raff, woher kommt der Begriff Massage ursprünglich? Wann erkannte man die heilende Wirkung von Massagen?

Ursula Raff: Der Begriff kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie nur ganz einfach berühren, betasten und kneten. Und ich denke, dass die klassische Massage im weitesten Sinne überhaupt eines der ältesten Heilmittel der Welt ist.

Sie machten vor 22 Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit. Welche Überlegungen hatten Sie?

Einerseits ist die Massage für mich so ein umfangreiches Arbeitsgebiet wie beispielsweise mit Aroma-Ölen, Essenzen, Bewegung, Ernährung, Farben und Meditation und mit all dem kann man den Menschen auf so unterschiedliche Art und Weise berühren. Und zum anderen waren die räumlichen Möglichkeiten bei meinen Eltern gegeben. Beides zusammen war letztlich dann einst mein Beweggrund, in die Selbständigkeit zu gehen.

Welche Ausbildung brauchten Sie für ihren Beruf?

Zuerst erfolgte mal die Ausbildung zum medizinischen Masseur. Danach kam jene zum gewerblichen Masseur, diesen habe ich übrigens bei der WIFI absolviert und ich erhielt somit auch meinen Gewebeschein. Und schlussendlich machte ich noch die Auf- und Weiterschulung zum Heilmasseur.

Ihr Arbeitsgebiet geht aber über das hauseigene Studio hinaus?

Das stimmt. Ich bin nämlich im Umkreis von rund 30 Kilometern zu Massage-Terminen unterwegs – sozusagen dann bei der Kundschaft auch vor Ort.

Welche Probleme haben die meisten?

Da kann ich eine lange Liste anführen, beginnend mit Verspannungen, Verhärtungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Wirbelsäule-Nackenschmerzen und schließlich Stress.

Warum kommen so viele Motorradfahrer zu Ihnen?

Die Motorradfahrer kommen wegen der Haltungsbeschwerden in erster Linie, welche eben durch die gleiche Haltung, Position am Motorrad verursacht wird.

Welchen Wunschtraum möchten Sie noch erfüllen?

Reisen, Reisen und nochmals Reisen. Und ich möchte noch einmal nach Hawaii. Ich war ja erst letztes Jahr, 2015, dort, auf Big Island. Wir hatten Traumwetter im November, konnten viele Delfine sehen, bei der Insel-Rundfahrt ging es auch zum Vulkan Mauna Kea. Dort allerdings hat es das einzige Mal geregnet.

Aber alternativ gäbe es auch noch hierzulande etwas?

Ja, als Kontrastprogramm im Vergleich zu Hawaii würde ich mir das - wie ich hörte neu-umgebaute Minimundus in Klagenfurt gerne erneut anschauen.

Und wie gefällt Ihnen der Oberkärntner Volltreffer?

Der „Oberkärntner Volltreffer“ gefällt mir sehr gut. Ich warte daher anfangs zu Wochenbeginn schon immer auf die neue Ausgabe.


Sternzeichen: Zwilling

Beruf: Massageinstitut-Betreiberin

Lieblings-film: Avatar

Lebensmotto: Beginne jeden Tag mit einem Lächeln.

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!