Peter Huber (Seeboden) - Osttirol Online


Peter Huber (Seeboden)

Eingestellt am 11.09.2015

Der 59-jährige Peter Huber hat sich seit 2007 der Zirbe verschrieben. Vom Lebensmittel bis hin zum Gesundheitsprodukt – und ganz nach dem Motto: „Die Zirbe zum Genießen, die Zirbe zum Verwöhnen“. Peter Huber lebt mit Ehefrau Gerda in Seeboden und hat zwei erwachsene Kinder, einen Sohn und eine Tochter.

OVT: Herr Huber, welche Eigenschaften zeichnen die Zirbe besonders aus?
Peter Huber: Schläft man im Zirbenbett, reduziert sich die Herzfrequenz um eine Stunde, das sind rund 3.500 Schläge pro Tag. Die Zirbe vermindert die Wetterfühligkeit, und sie enthält den höchsten Anteil an antibakteriellen Wirkstoffen aller Nadelhölzer. Die Nockberge Zirbenprodukte zum Wohlfühlen haben deshalb alle einen entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung.

Hat Sie die Zirbe eigentlich schon in Ihrer Jugend interessiert?
Da ich auf einem Bauernhof mit Almwirtschaft in den Nockbergen aufgewachsen bin, war die Zirbe von frühester Kindheit an mein Lieblingsbaum. In meinen Jugendjahren zählten das Schlägern und das Aufforsten Pflanzen von jungen Zirbenbäumen zur Arbeit auf der Alm.

Zirbenwurst oder Zirbenspray – was alles umfasst Ihr Produktangebot? Gibt es spezielle „Renner“?
Es gibt die Nockberge Zirbenprodukte zum Genießen, das sind Schokolade, Honig, Würstl und Schnaps. Zirbenprodukte zum Verwöhnen sind reines ätherisches Öl, Gelenksalbe, Massageöl, Insektenroller, Duschgel, Lippenpflege, Zirbenpolster usw. Die absoluten Renner sind Zirbenschnaps, Zirbenschokolade, das zu 100 % reine ätherische Zirbenöl und die Zirbensalbe für Muskel- und Gelenksbeschwerden.

Mit Ihrem „Nockberger Zirbenöl“ sind Sie der einzige Zertifizierte in Kärnten. Wie kam es dazu?
Ich bin der einzige Anbieter von Kärntner Zirbenöl. Bis Ende 2014 gab es einen Produzenten im Gurktal, welcher verschiedene Händler in ganz Österreich belieferte. Nachdem dieser Betrieb wegen Pensionsantritt des Firmeninhabers geschlossen wurde, habe ich mich auf die Suche nach einer Ersatzlösung gemacht. Ich kaufe seit dem Frühjahr die Zirbenzweige Rohstoff für die Ölgewinnung mittels Dampfdestillation von den Bauern in den Nockbergen, diese werden anschließend vom derzeit einzigen Betrieb in Kärnten zu Nockberge Zirbenöl verarbeitet. Dieser Betrieb destilliert ausschließlich für meine Nockberge Zirbenprodukte.

Wo holen Sie sich all die Ideen für Ihre Zirben-Erzeugnisse?
Skitouren, Radtouren, Wanderungen und Autofahrten ca. 40.000 km jährlich sind die besten Gelegenheiten, sich neue Ideen zu holen. Rückmeldungen von den zahlreichen Kunden werden natürlich auch berücksichtigt.

Könnten Sie uns einige Produzenten Ihrer Zirbenprodukte nennen?
Die Konditorei Claus in Seeboden, die Jakobusapotheke in Seeboden und die Nockfleischbauern in Patergassen sind Partner der ersten Stunde.

Wie lautet die Philosophie von Nock-Zirbe?
Regionalität, Nachhaltigkeit, Natürlichkeit und Kundenservice stehen von Beginn an im Mittelpunkt unserer Bemühungen.

Welchen Wunschtraum haben sie privat?
Eine Reise in den Norden Baltikum, Skandinavien mit meiner Gattin Gerda sowie die Teilnahme am Großglockner Berglauf 2016 zum 60er.

Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“?
Der „Oberkärntner Volltreffer“ wird von mir natürlich regelmäßig und gerne gelesen. Die Regionalität, welche auch für die Fa. Nock-Zirbe eine große Bedeutung hat, schätze ich ganz besonders.


Sternzeichen: Zwilling

Beruf: Zirben-Experte & Organisator des Landmarktes in Seeboden

Lieblings-getränk: Weizenbier, Wasser

Lebensmotto: Mit Humor geht vieles leichter

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!