Melanie Payer (Ebene Reichenau) - Osttirol Online


Melanie Payer (Ebene Reichenau)

Eingestellt am 18.01.2019

Sie singt sich an die Spitze

Melanie Payer (28) stand kürzlich beim „Wenn die Musi spielt“ Winter Open Air in Bad Kleinkirchheim im Hauptprogramm auf der Bühne. Und nicht weit davon entfernt, lädt die „Smago Award 2018“ - Gewinnerin am 6. Juli wieder zu ihrem Heim-„Festival 4.0“ im Nockstadl-Ebene Reichenau ein. Melanie Payer ist verheiratet mit Ehemann Daniel und hat zwei Kinder.

OVT: Frau Payer, was war das für ein Gefühl, wieder im Hauptprogramm beim „Musi Open Air“ zu sein? Gerade als Kärntnerin, sozusagen auf heimischen Boden, war es doch ein bisschen „spezieller“?

Melanie Payer: Es war ein sensationeller Abend. Ich bin auch sehr dankbar, dass wir als heimische Künstler bei solch großen Fernsehsendungen mit dabei sein dürfen. Gerade vor dem heimischen Publikum hat es einen ganz besonderen Reiz. Es hat einfach nur Riesenspaß gemacht.

 

Was bedeutet Ihnen, wenn Sie zurückblicken, die „Smago Award“ - Auszeichnung im letzten Jahr?

Für mich war es schon ein sehr großes Ereignis, mit dem „Smago Award 2018“ in der Kategorie „Der neue Stern am österreichischen Pop-Schlagerhimmel“ in Schladming ausgezeichnet zu werden,  vor allem, weil ich gar nicht gewusst habe, dass ich einen bekommen würde. Das war so ein richtig cooles Überraschungsmoment. Es ist einfach ein schönes Gefühl zu wissen, man kommt mit seiner Musik an und bekommt sogar einen Preis dafür. Was Besseres kann einem als Künstler gar nicht passieren!

 

Welche Ziele hätten Sie angesichts solcher Erfolge denn künftig?

Mein Ziel ist es, weiter die Menschen mit meiner Musik zu begeistern. Natürlich, der Gedanke an ein neues Album ist immer da. Wir sind schon fleißig am Lieder schreiben. Es ist eine Herausforderung. Wie geht man das Ganze an? Aber es ist auch das Tolle an diesem Beruf. Und es gibt auch heuer so viel Schönes zu erleben, dass ich dem gedanklich oft gar nicht folgen kann. So gibt es am 6. Juli das mittlerweile schon vierte „Melanie Payer Festival“ in meiner Heimatgemeinde Ebene Reichenau – meine eigene Veranstaltung, wo ich mir auch immer wieder was Neues einfallen lasse. Ich liebe es einfach, auf der Bühne zu stehen. Es ist schön, wenn ich über Mails, Facebook oder Briefe diesen Weg von meinen Fans auch bestätigt bekomme.

 

Der deutsche Schlager boomt ja zurzeit. Was macht ihn für Sie so einzigartig und haben Sie auch englische Songs im Repertoire?

Ich glaube, dass der Schlager nie ganz weg war. Er ist nur moderner geworden. Das besondere für mich ist, man singt in der Muttersprache, man singt in Deutsch. Jeder kann mitsingen, jeder kann mitmachen. Das macht den Schlager zum Erlebnis. Englische Songs singe ich deshalb, weil es Spaß macht, sich auch in einer anderen Richtung zu zeigen. Ich singe vor allem Lieder, die die Leute kennen und wo ich meine Stimme ausprobieren kann.

 

Sie sind mit vielen Größen der Schlagerbranche auf Du und Du. Gibt es auch Kolleginnen und Kollegen mit denen man sich besonders gut versteht, wenn man sich bei Auftritten im In- und Ausland trifft?

Ich finde meine Kolleginnen und Kollegen alle sehr nett und bin auch noch mit niemandem aneinandergeraten. Es gibt natürlich ein paar besondere, die „Nockis“ habe ich wahnsinnig gern, die Hannah mag ich auch sehr. Mit der Laura Wilde bin ich in gutem Kontakt, auch mit dem Duo „Sunrise“ aus Südtirol oder mit Marco Ventre. Diese Freundschaften sind oft schon etwas weit von den Entfernungen her, aber das ist auch das Schöne an dem Beruf, man lernt viele tolle Menschen kennen. Einige bleiben dann wirklich hängen mit denen ich auch privat gern in Kontakt stehe.

 

Sie sind ein bekennender Familien-Mensch: Wie lässt sich Ihre erfolgreiche Schlagerkarriere mit der Familie verbinden?

Ich mach das genauso wie hunderttausend andere Mütter auch. Ich steh auf und mach die Dinge, die ich zu erledigen hab – der einzige Unterschied, ich steh auch auf der Bühne. Meine Kinder sind während meiner Auftritte gut versorgt bei meinen Eltern, wofür ich sehr dankbar bin. Die Kinder fragen gerne „Mama, wann gehst du wieder singen?“, weil sie dann wieder bei der Oma schlafen dürfen. Ich glaube für meine Kinder ist das schon Alltag. Dadurch, dass sie klein waren, als das mit der Musik angefangen hat, sind sie es auch gewöhnt, wenn die Mama mal ein oder zwei Tage nicht da ist.

 

Im OVT-Interview 2016 nannten Sie als Wunschtraum eine Karibik-Reise. Ging diese bereits in Erfüllung oder trat etwas anderes an ihre Stelle?

Die Karibik-Reise steht noch ein wenig in den Sternen. Wäre natürlich cool, aber ich lasse alles auf mich zukommen. Dafür war ich im letzten Jahr auf einer Mittelmeer-Kreuzfahrt von Genua aus nach Neapel, weiter über Malta bis nach Barcelona. Mit vielen Schlagerfans unterwegs zu sein und für sie Musik machen zu dürfen, hat unglaublich viel Spaß gemacht – da ist es egal, wo man ist. Und das Beste in solchen Momenten ist, dass ich meine gesamte Familie einpacken und mitnehmen kann, damit sie es mit mir gemeinsam erleben dürfen. Das ist schön.

 

Schauen Sie nach wie vor immer wieder mal in den „Oberkärntner Volltreffer“? Konnten Sie vielleicht schon mal Verwandte oder Bekannte darin entdecken?

Mit Oberkärnten verbindet mich so einiges. Ich bin ja zur Hälfte Mölltalerin, meine Mama stammt aus der Teuchl. Und ich habe dort einige Verwandte. Allein deswegen schau ich ganz gerne mal hinein.

 

Kurz gefragt:

Beruf: Schlagersängerin

Sternzeichen: Krebs

Ich esse gerne: Pizza, Spaghetti, Salat

Lieblingstier: Einhorn (lacht), nein Pferde, Schildkröten

Was ich nicht mag: Haushalt und früh Aufstehen


Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!