Matej Dzido (Spittal) - Osttirol Online


Matej Dzido (Spittal)

Eingestellt am 02.03.2018

Der 24-jährige Matej Dzido ist Kapellmeister der Stadtkapelle Spittal. Seit 2015 zeichnet er als Leiter von „Lyeson“ verantwortlich. Erst kürzlich war das junge Ensemble bei einem besonderen Konzert im Spittl zu hören. Matej Dzido studiert derzeit an der Universität Mozarteum Salzburg Klavier Master – und ist zudem als Vorführer bei der Firma Yamaha Music Europe GmbH tätig.

OVT: Herr Dzido, wie blicken Sie auf das Konzert am 24. Februar zurück?
Matej Dzido: Ich bin sehr zufrieden und glücklich. Das Konzert war großartig besucht, die Unterstützung seitens der Stadt im Hintergrund ein Wahnsinn. Der Abend wird mir lange in Erinnerung bleiben und ich würde mich freuen, wenn wir es 2019 wiederholen könnten.

Was macht „Lyeson“ so besonders?
„Lyeson“ zeichnet die einzigartige Kombination aus neun internationalen Musikern aus, dich sich zur Aufgabe gemacht haben, ihre Vision - die klassische Musik verpackt in virtuose, feurige Arrangements, kombiniert mit lateinamerikanischen Rhythmen, jazzigen Solos und abwechslungsreichen Eigenkompositionen - vor allem jüngeren Generationen schmackhaft zu präsentieren und somit die Hemmschwelle des Konsums dieses wunderbaren Genres zu senken. Bei Live-Konzerten erwarten die Zuhörer eine atemberaubende Klang- und Lichtkulisse sowie individuelle Locations. Zu erwähnen wäre, dass wir während der Sommermonate weitere Musikvideos produzieren werden, um auch unsere Fans in den sozialen Medien am Laufenden halten zu können. Des Weiteren ist die Veröffentlichung von zwei Singles mit Ende 2018, Anfang 2019 geplant.

Bei welchen Veranstaltungen kann man das Ensemble hören?
Auf ein weiteres spannendes Projekt freuen wir uns in Kooperation mit der Stadtbühne Spittal im März. Zu Gertrud Reiterer-Remenyis-Stück „4 ganz normale Tage“ durfte ich die gesamte Musik, angepasst an die Besetzung des Ensemble „Lyeson“, komponieren. Diese wird auch live von uns mit den elf Schauspielern am 9., 10., 17. und 18. März im Stadtsaal Spittal zur Aufführung gebracht. Weitere Infos gibt es auf unserer Homepage www.lyeson.com oder direkt auf der Seite der Stadtbühne. Gertrud Reiterer-Remenyi hat übrigens erfolgreich die Regiearbeiten geführt und den Verein Stadtbühne ins Leben gerufen. Weitere Konzerte finden am 22. April in Salzburg und am 19. Mai im Landestheater Linz statt.

Auf welche Highlights blicken Sie in der jungen Laufbahn von „Lyeson“ schon zurück?
In den letzten drei Jahren waren wir sehr damit beschäftigt, unsere Besetzung zu kreieren, unseren Sound zu finden und das Programm so einzigartig wie möglich zu gestalten. Im Herbst 2017 haben wir zu unserem Cover „It’s Raining Men“ der Weather Girls für unser Musikvideo den ersten Preis beim GoldenWireAward Medienpreis der FH St.Pölten gewonnen. An dieser Stelle möchten wir uns für das großartige Filmteam der Redwire Media Production unter der Leitung von Alexander Topf und Daniel Dajakaj recht herzlich bedanken.

Haben Sie privat einen Wunschtraum?
Eine Weltreise mit meiner Freundin Laura.

Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“?
Super. Er unterstützt junge, ambitionierte Leute, ist bürgernah und versucht möglich breit aufgestellt zu sein. Das gefällt mir besonders!

 


Sternzeichen: Fisch

Beruf: Kapellmeister, Pianist, Komponist und Klavierlehrer

Lieblings-essen: Schweinsbraten

Lebensmotto: Gib Gas – irgendwann kommst du an!

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!