Manfred Steiner - Osttirol Online


Manfred Steiner

Eingestellt am 03.08.2012

OVT: Herr Steiner, zu welchen Einsätzen wird die Bergrettung gerufen?
Manfred Steiner: Insbesondere handelt es sich dabei um alpine Notlagen sowie Sucheinsätzen bei Lawinenabgängen. Es gehören aber auch Forstunfälle dazu und Verkehrsunfälle, die sich bei uns ja oft in schwierigem Gelände ereignen.

Welches Aufgabengebiet obliegt Ihnen als Ortsstellenleiter?
Zu meinen Hauptaufgaben gehört der Kontakt zur Landesleitung. Auch das Erstellen des Übungsplanes ist wichtig oder die Übernahme der Einsatzleitung. Und den Kontakt zu allen anderen Rettungsorganisationen zu pflegen ist ebenso Teil meiner Tätigkeit.

Was wünschen Sie sich von den „Berg-Gästen“?
Dass sich die Leute vor Ort bei den Einheimischen mehr informieren, denn diese kennen meistens die Lage am besten. Vor allem wenn es um das Thema Wetterbedingungen geht.

Inwieweit ist ein Bergretter eigentlich verpflichtet zu helfen? Darf er sein eigenes Leben dabei riskieren?
Lassen Sie mich es vielleicht so formulieren: den ausgebildeten Bergrettern ist es eine moralische Verpflichtung, zu helfen. Allerdings nur bis dahin, wo es ums eigene Leben, das „Überleben“ geht!
In wirtschaftlich schwierigeren Zeiten ist das Thema Geld immer wichtig. Wie sieht es da bei der Bergrettung aus?
Wir haben Gott sei Dank das Glück, viele privater Gönner und Sponsoren zu haben, wir sind auch eine bescheidene, sparsame Organisation.

Wie verbinden Sie ihre Bergrettungs-Tätigkeit mit ihrem Beruf?
Ich bin in der glücklichen Lage, dass es in meinem Fall mit der Firma, für die ich als Milchsammelwagenfahrer unterwegs, vorbildhaft funktioniert und es immer Verständnis gibt.

Sie sind seit 40 Jahren Musikant. Welche Highlights bleiben in Erinnerung? Hat sich die Branche verändert?
Mein musikalisches Highlight war sicher mein Präsenzdienst bei der Militärmusik Kärnten. Ich glaube, dass die Musik früher einmal einen anderen Stellenwert hatte. Heutzutage wird man überall von Musik berieselt, ob im Geschäft, im Radio usw.

Gibt es einen Wunsch, den Sie sich erfüllen möchten?
Eine Trekking-Tour in den Himalaya, dazu noch vielleicht die Besteigung eines Siebentausenders. Das wäre ein tolles Erlebnis.

Wie gefällt Ihnen der Oberkärntner Volltreffer?
Er gefällt mir sehr gut, vor allem weil man viel von der näheren Heimat erfährt.


Sternzeichen: Wassermann

Beruf: Bergrettung-Ortsstellenleiter und Milchsammelwagenfahrer Kraftfahrer

Lebensmotto: Wer rastet, der rostet!

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!