Mag. Barbara Putzi (Döbriach) - Osttirol Online


Mag. Barbara Putzi (Döbriach)

Eingestellt am 07.02.2014

 

Mag. Barbara Putzi sind nicht nur fernöstlichen Meditations- und Behandlungsmethoden vertraut, sondern auch die Kampfkunst Taiji Quan. Vergangenen Dezember feierte sie ihr 10-Jahresjubiläum für „Erfolgreiche Unternehmens-Führung in Kärnten“. Mag. Barbara Putzi lebt mit ihrer Familie in Döbriach.

OVT: Mag. Putzi, Sie sind ja Lehrerin für Qigong und Taiji Quan!
Mag. Barbara Putzi: Vor 20 Jahren machte mich ein Komplementärmediziner auf die asiatischen Disziplinen des Qigong und Taiji Quan aufmerksam, um meine Gesundheit zu stärken. Ich erhielt durch diese Systeme ein Werkzeug, um bei Zeitdruck und Stress nicht krank zu werden. Durch die Übungen in Ruhe und Bewegung wird der Energiefluss unterstützt und dadurch die Gesundheit, sowohl körperlich als auch geistig, unterstützt.

Was fasziniert Sie an den fernöstlichen Behandlungsmethoden?
Es gibt drei Dinge: Erstens die Selbstverantwortung, die man durch dieses Wissen erhält. Krankheit entsteht in den meisten Fällen aus bestimmten Lebenssituationen heraus nicht passende Ernährung, zu viel dies oder zu wenig das…. Die daoistische Philosophie bietet ideale Ansätze, um Lebenssituationen neutral zu betrachten und zu ändern. Zweitens: Das fundierte Wissen über energetische Blockaden und deren Auswirkung auf unsere psychische Gesundheit und drittens, diese über Jahrtausende erhaltene Erfahrung über den Zusammenhang von Körper, Geist und Seele auf Basis der Lebensenergie Qi und die tiefe Achtung vor den Menschen, die dieses Wissen entdeckten und weitergaben. Auslöser war übrigens meine Tochter. In der Karenzzeit ergaben sich einige „Zufälle“, welche den Wunsch nach einem lebenswerten Beruf, damals als Alleinerzieherin, in Erfüllung gehen ließen. Ich hatte auch dank Unterstützung meiner Eltern den Mut gefasst, die Chancen für die damals ganz neuen Berufe wahrzunehmen.

Sie forcieren auch die 5-Elemente-Ernährung. Was ist es?
Die Ernährung wird an das Klima, die Konstitution und die Lebensumstände angepasst. Das wichtigste ist die Qualität der Nahrungsmittel. Deren Geschmack und deren Temperaturverhalten wirken unterschiedlich auf unseren Körper und werden je nach Menschentyp unterschiedlich angepasst. Freude beim Essen ist ein wichtiger Faktor, weil diese die Verdauung positiv unterstützt.

Sie zählen zu den ersten „Pionieren“ auf dem Gebiet der „Meridian-Behandlung für Pferde“! Was passiert dabei?
Die Pferde bleiben gesund, so lange die Energie im Körper frei fließen kann und genügend Energie vorhanden ist. Bei der Behandlung geht es darum, die Blockaden zu lösen und dadurch die Gesundheit zu unterstützten. Wenn die Energie frei fließt, bleibt das Pferd körperlich und psychisch stark.

Apropos Pferde: Sie dürfen sogar auf einen Weltmeister und mehrere Staatsmeister verweisen. Wie sehen Sie diese Erfolge?
Die Besitzer sind der wesentliche Faktor. Meine Kunden lieben ihre Pferde und wägen ihre Turnierstarts unter Bedacht der Gesundheit der Pferde ab. Während der Saison werden die Pferde laufend energetisch betreut, damit sie körperlich und psychisch stark bleiben. Viele Besitzer lassen sich auch selbst behandeln oder besuchen Qi gong- und Meditationskurse, um dadurch gemeinsam optimal vorbereitet an den Start zu gehen.

Warum bieten sie Ausbildungen zum Qigong Übungsleiter an?
Die Ausübung meiner Berufe bereitet mir große Freude. Die Weitergabe dieses asiatischen Gesundheitswissens einschließlich der Philosophie von Daoismus ist mir ein wesentliches Anliegen. Diese 3-jährige Ausbildung anerkannt von der IQTÖ bietet Interessierten die Möglichkeit im ersten Schritt sich selbst gesundheitlich zu unterstützen und im zweiten Schritt, dieses Wissen dann auch verantwortungsvoll weiterzugeben. Auf das sich dieses Wissen zum Wohle der Menschen verbreiten möge.

Welchen Wunschtraum möchten Sie sich erfüllen?
Mein Wunschtraum ist: Das die Erde auch noch in vielen Jahren für unsere Kinder und Enkelkinder einen lebenswerten Raum bietet. Aus sozialer, ökologisch und auch wirtschaftlicher Sicht!

Wie gefällt Ihnen der Oberkärntner Volltreffer?
Mir gefallen die positiven Berichte aus der Region. Ich habe das Gefühl, dass der Mensch ihnen wichtig ist.

 


Sternzeichen: Zwilling

Beruf: Körper, Geist und Lebensenergie –

Lieblings-Blume: Amaryllis

Lebensmotto: Der Sinn des Lebens ist das Leben

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!