Luca Restuccia (Spittal) - Osttirol Online


Luca Restuccia (Spittal)

Eingestellt am 12.09.2014

 

Der 25-jährige Luca Restuccia ist in den Diskotheken als DJ zuhause. Mittlerweile kann der gebürtige Osttiroler auf Engagements in Deutschland, Schweiz und Österreich in Vielzahl verweisen. Seine „Stamm-Disco“ jedoch ist das „Bull“ in Velden am Wörthersee.

OVT: Herr Restuccia, legt ein DJ auch noch heute Schallplatten auf - oder kommen doch vielmehr CD und online-Direktverbindungen zum Zug?
Luca Restuccia: Es gibt leider nicht mehr viele, die sich zum Plattenteller „zuabe traun“. Ich persönlich hab es zwar mit Timecode-Platten Anm. d. Red.: Musik über mp3 auf Platten übertragende Tonträger versucht, jedoch habe ich schnell gemerkt, dass nicht mehr viele Diskotheken im Besitz von Plattenspielern sind.

Worauf legen Sie bei Ihren Auftritten Wert? Beginnt man etwas „gemütlicher“ oder wird  gleich voll durchgestartet!?
Na ja, man sollte nicht jeden Tag dasselbe Programm haben. Andererseits tastet man sich ohnehin Auftritt für Auftritt, Abend für Abend an das Publikum heran.

War es schon ein Bubentraum von Ihnen, einmal DJ zu sein?
Bubentraum trifft es eigentlich auf den Punkt. Bei meinem ersten Besuch in einer Diskothek - das war übrigens im „Rancho“ in Sillian - hat mich es voll „angezogen“, was der DM da oben an den Reglern so treibt. Irgendwann habe ich dann einmal das Licht steuern dürfen und habe dem DJ dabei auf die Finger geschaut, wie der das so macht.

Welche Voraussetzungen muss man für ihren Job mitbringen?
Als größte  Voraussetzungen braucht es natürlich Freude an der Musik, um letztlich mit wildfremden Leuten Spaß zu haben und Party zu machen. Und  man sollte schon alle Musikrichtungen spielen können, das ist immer von Vorteil.

Gibt es eigentlich auch Ausbildungskurse für DJ´s?
Mein Freund und DJ-Kollege Sascha Widmoser etwa gibt in Wörgl regelmäßig Kurse für Neueinsteiger.

Gab oder gibt es Engagements, die Ihnen lange in Erinnerung bleiben?
Oh ja, denn das GTI-Treffen im „Bull“ in Velden am Wörthersee meine absolute Lieblings-Stammdisco war immer ein Highlight. Genauso wie das Feuerwehr-Fest in St. Pölten/NÖ, wo meine Frau das Licht bedient hat.

Sind Sie im „Bull“ in Velden öfters engagiert?
Ja, denn so vier bis sechs Monate, aufgeteilt auf das ganze Jahr, bin ich im „Bull“. Den Rest des Jahres plant die Musikagentur Ploner in Innsbruck für mich.

Welchen Wunsch möchten Sie sich als DJ gern erfüllen?
Ein Traum ist ganz klar das „Tomorrowland“ Anm. d. Red.: Ein seit 2005 jährlich stattfindendes Open-Air-Musikfestival der elektronischen Tanzmusik in der belgischen Stadt Boom und zum anderen beim „Ultra Music Festival“ in Miami spielen zu dürfen.

Und wie gefällt Ihnen der Oberkärntner Volltreffer?
Natürlich super ! Jede Woche zu erfahren, was sich in unserem schönen Bezirk so abspielt, das ist einfach TOP. Nur weiter so…

 


Sternzeichen: Zwilling

Beruf: DJ

Lieblings-buch: Der „Oberkärntner Volltreffer“ eben

Lebensmotto: Sei wie du bist und nicht so wie es andere gerne hätten!

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!