Karin Schlieber (Obermillstatt) - Osttirol Online


Karin Schlieber (Obermillstatt)

Eingestellt am 21.06.2013

Bei der 56-jährigen Karin Schlieber dreht sich in ihrer „Kräuterstube Schlieber“ alles um Kräuter. Vom 1. bis 6. Juli findet nun unter dem Motto „Alles Lavendel“ eine spezielle „Lavendel-Woche“ statt. Und täglich gibt es eine Führung durch den Garten mit der „Kräuterhexe“. Karin Schlieber lebt mit Ehemann Ditmar und Sohn Dietmar im Obermillstätter Betrieb.

OVT: Frau Schlieber, war erwartet den Besucher in der „Kräuterstube Schlieber“?

Karin Schlieber: Den Besuchern erwartet ein kleiner, feiner Laden mit hausgemachten Produkten aus dem Garten und der Natur am Millstätter Berg. Schwerpunkt unserer Produktion sind die Kräutertees, Gewürze, Kräutersalz, Marmeladen, Säfte, Marmeladen, eingelegtes Gemüse, Lavendel und Zirben-Produkte. Im Sommer gibt es Gemüse-Abokisten und wir backen auch Brot und Reindling. Weiters ist unser ein Hektar großer Produktionsgarten  sehenswert, da wir in Permakultur arbeiten. Alles hat Kreisläufe, und die so viel gepriesene Nachhaltigkeit ist uns ein Anliegen. Die Vielfalt der Pflanzen ca. 850 verschieden Arten erstaunen unsere Gartenbesucher und sie geben in ihrer Gesamtheit ein sehr buntes Bild. Alle Termine sind in unserer Homepage www.schlieber.at zu erfahren. Wer keinen Computer hat, ruft einfach bei uns an.

Woher kommt ihre Faszination für Kräuter?

Die Faszination begann in der frühen Kindheit. Ich bin eine Bauerntochter und habe sehr früh durch meine geliebte Mutter die Geheimnisse rund um die Pflanzen erfahren. Mein ganzes bisheriges Leben ist von Natur, Tieren und Pflanzen bestimmt gewesen. Erst seit ich aber meinen Beruf als Lehrerin aufgegeben habe, eröffnet sich mir das erfüllte, einfache Leben als Kräuterbäuerin. Seit meinem letzten Geburtstag halte ich auch Hühner und Wachteln und unsere zwei  Pferde, Vinzi und Falko, erfreuen mich täglich.

Es ist auch ein neues Kräuterbuch in Arbeit, wann wird es erscheinen?

Geplant ist die Neuerscheinung meines nächsten Buches im Kosmos Verlag im Frühjahr 2014. Der Inhalt soll den gartenbegeisterten Menschen helfen, meine einfachen und kostensparenden Methoden der Gartenwirtschaft im phänologischen Jahresablauf zu erfahren. Auch Rezepte für die Verarbeitung der Gartenschätze sind im Inhalt vorgesehen. Mein letztes Buch „Gartenglück und Gaumenfreuden“ ist mittlerweile fast ausverkauft.

Was ist Ihre Lebensphilosophie?

Da ich jeden Tag mit Lebendigem zu tun habe, suche ich mein Glück im Kleinen. Das was mich täglich umgibt, gibt mir Kraft und Freude am Leben. Ich habe freundliche Menschen um mich, meine Familie ist gesund und fleißig. Ich selbst habe mir zur Aufgabe gemacht, ein einfaches, ohne mit Firlefanz und Luxus ausgestattetes, Leben  zu führen. Mein Glück basiert nicht auf Besitz von Konsumgütern, es basiert auf der Wertschätzung der Gaben, welche uns von der Natur gegeben werden, wenn man dafür auch arbeitet. Wenn ich täglich die verschieden farbigen Eier meiner Hühner und Wachteln abnehme, diese dann zu einem köstlichen Mahl zubereite, dann weiß ich dass ich es durch meinen körperlichen Einsatz verdient habe, so etwas Gutes zu bekommen.

Sie war zwei Legislatur-Perioden lang in der Kommunalpolitik. Wie wichtig ist für Sie das Zusammenspiel von Mensch, Tier und Natur, welche Rolle spielt die Politik?

Dass wir unsere Lebensgrundlage, die Mutter Erde unter unseren Füßen, weltweit so quälen, verfolge ich mit Angst. Bei den vielen Negativ-Nachrichten, die uns täglich erreichen, bekommt man Zukunftsängste. Durch Politiker, welche auch mit Herz agieren, sähe unsere Welt anders aus. Es ist keine Schande, Gefühl in der Politik einzubringen. Leider wird das von vielen als „ unprofessionell“ deklariert. Ich habe Achtung vor Menschen, die mit Herz und Verstand agieren!

Wie gefällt Ihnen denn der „Oberkärntner Volltreffer“?

Jede Woche eine Pflichtlektüre! Was mir besonders gefällt, ist die positive Berichterstattung im Volltreffer und die Regionalität! Es wäre schön, wenn anstatt Horrortitelseiten auch jeden Tag gleich am Anfang jedes Blattes, eine gute Tat von den vielen unermüdlichen Kämpfern für das Gute auf der Welt stehen würde!


Sternzeichen: Widder

Beruf: Kräuterhexe

Lieblings-Tier: Hund, Katze und Pferd

Lebensmotto: „Leben und leben lassen“ und „Weniger ist mehr“!

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!