Karin Elisabeth Obweger (Millstatt) - Osttirol Online


Karin Elisabeth Obweger (Millstatt)

Eingestellt am 26.06.2015

Mein Beruf ist meine Lebensbestimmung!

Die 41-jährige Karin Elisabeth Obweger meditiert seit Ihrer Jugend im Privaten. Seit kurzem ist die gelernte Ordinationsgehilfin mit ihrem eigenen Meditations-Raum im „Haus Creativ“ in Radenthein selbständig. Sie ist geschieden, hat zwei Kinder und lebt in Millstatt.

OVT: Frau Obweger, ihr Weg in die Selbständigkeit war vorgezeichnet?
Karin Elisabeth Obweger: In meinen jungen Jahren wurde mir über einen Jugendfreund, der heute ein bekannter Arzt in Deutschland ist, der Weg in die Meditation ermöglicht. Ich habe mich damals bereits in der Natur wieder neue Kräfte gesammelt, dabei stark auf mein Herz beim Loslassen gehört und meine Impulse und Intuitionen verwendet, um Entscheidungen zu treffen. Vor einiger Zeit machte ich noch die Ausbildung zur Aura Energetikerin bei Dr. Christa Brugger in Seeboden. Und so war schlussendlich der Weg in die Selbständigkeit geebnet.

Wie erklären Sie dem Leser Ihre Aura-Energetik?
Vor allem beginnend mit dem Satz: „Die Liebe ist das Licht zur Seele“. Wobei die Unverfälschtheit der Eigenliebe Basis ist. Mit Hilfe der sieben Chakren – Herz- & Wurzelchakra sind für mich dabei sehr wichtig – wie den Energiefeldern und -körpern versuche ich letztlich mit meiner Intuition das Herz meiner Klienten mit spezieller Atemmeditation von innen nach außen in Einklang zu bringen. Und so das „Kummer-Herz“ sozusagen in Liebe aufzulösen, ob Job, Finanzen, sich verlieben auch im reiferen Alter, Partnerschaft. Übrigens: die Aura-Energetik lässt das Alte in eine bedingungslose Liebe annehmen. Nebenbei begleitet mich auch für meine Kunden Frau Mag. Dr. Egger Psychologin in Spittal.

Wo und wie finden ihre Meditationen statt?                                                           
Ich setze sehr auf Natur-Meditationen. Ich gehe etwa mit meinem Klienten zu einem Baum seiner Wahl, dort legt er seine Hände an den Baum und lässt seine inneren Blockaden vom Baum absorbieren – begleitet mit lauten eigenen Worten des Loslassens – und als Dank bekommt er vom Baum wieder die Kraft zurück und das Urvertrauen zu sich selbst. Ich nütze aber auch gern Bilder mit Bäumen in meinem Energetikraum. In diesem Raum, auf einem bequemen alten Fauteuil, finden auch die ausführlichen Gespräche davor und danach statt.

Sie setzten aber auch noch auf andere „Hilfsmittel“?                            
Ich forciere neben der Meditation in der Natur auch die Kristalle. Insbesondere der Bergkristall ist für mich der Botschafter für die Seele. Er hat so viele Energien und ist deshalb bestens geeignet, jemand bei der Suche nach Liebe, Reinigung und schließlich Schutz zu helfen und zu unterstützen.

Sie haben also letzten Endes eine äußerst umfangreiche Angebotspalette?
Ob Auraenergetik, Auralesen, Ausgleich der Energiekörper, Chakra-Balance oder Intuitionsbotschaften zu erkennen, weiter zu Karma-Auflösungen, Traumdeutungen bis hin zu Einzelmeditationen – es ist durchaus vielseitig.

Ihr Tun geschieht aber auch in Verbindung mit Dr. Masom Gharabaghi? 
In seinem Akupunkturzentrum in Krumpendorf wird das Wissen der östlichen und westlichen Medizin zur Heilung von Krankheiten angewandt. Und aus diesem Miteinander beider Welten entsteht der erfolgreiche Weg zur Gesundheit.

Sie beschäftigen sich auch mit der Wünschelrute?                      
Neben meine Meditationen gehe ich ebenfalls schon seit einiger Zeit mit der Wünschelrute. Gerade bei Wasseradern ist sie beispielsweise im Volk gut bekannt und altbewährt.

Welchen Wunschtraum haben Sie?                                     
Eine Meditationsreise, ein Trip nach Nordamerika zu einem Schamanen – das würde mich allemal reizen. Alternativ in Österreich wären die Krimmler Wasserfälle interessant, denn die Wasserfälle sind bei meiner Natur-Meditationen ebenso ein wichtiger Bestandteil.

Wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“?     
„I mog ihn“, denn er ist menschennahe und hat eine direkte Ansprache. Wenn er vielleicht den Bezug zur Natur noch stärker förderte, das wäre toll.


Sternzeichen: Schütze

Beruf: Aura-Energetikerin

Lieblings-blume: Die Rose

Lebensmotto: Für mich gibt`s nur ein Leben im Einklang mir selbst

1 Kommentar

Karin Obweger schrieb am 05.07.2015 12:19:
Meine genaue Adresse Haus "Creativ" Millstätterstrasse 35 A-9545 Radenthein Tel. 0699/16026948 mail: karin.obweger@gmx.at

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!