Jasmin Wallner (Mörtschach) - Osttirol Online


Jasmin Wallner (Mörtschach)

Eingestellt am 10.10.2014

 

Die 23-jährige Jasmin Wallner ist stellvertretende Kapellmeisterin der TK Mörtschach sowie Klarinettistin und Saxophonistin der „Mörtschacher Musikanten“. Seit Frühling 2014 ist die Mölltalerin weiters noch als Harfenistin der Gruppe „gschrems“ Mölltalerisch für schräg aktiv. Kürzlich wurde auch die erste CD namens „the red edition“ veröffentlicht und am 17. Oktober, 20 Uhr, sind sie bei einem Konzert im Kulturhaus Flattach und tags darauf im Landgasthof Sissy Sonnleitner beim LiveSix Music-Festival in Mauthen zu Gast. Jasmin Wallner lebt in Mörtschach.

OVT: Frau Wallner, worin liegt eigentlich die Faszination der Harfe für Sie? War es für Sie schon ein Kinderwunsch, einmal die Harfe zu spielen?
Jasmin Wallner: Die Harfe war für mich schon immer ein faszinierendes Instrument – vor allem dieser beruhigende Klang. Als Kind war es für mich allerdings noch kein Thema, dieses Instrument zu lernen, da es ja doch ein ziemlich großes Instrument ist. Daher habe ich mich auch zuerst mal dem Saxophon und der Klarinette gewidmet. Vor rundzwei Jahren verspürte ich den Reiz für ein neues Instrument. Dass ich mich dann für die Harfe entschieden habe, habe ich auch ein bisschen meinen zwei „gschrems“-Kollegen Hubert und Benedikt zu verdanken.

Bei welchen Stücken können Sie die Harfe bei „gschrems“ gut einsetzen? 
Es ist egal, ob wir mit dem „Klompf’n Boarischen“ in die Volksmusikszene eintauchen, oder doch mit dem „Blues in D#“ in die Jazz Welt eintreten - durch die vielen Facetten der Harfe kann ich das Instrument in den verschiedensten Stücken gut einsetzen.

Apropos “gschrems“: Wie würden Sie die Gruppe dem Leser beschreiben? 
Drei junge, motivierte Musiker, die mit den Instrumenten Harmonika, Klarinette, Saxophon, Kontrabass und Harfe ihren Gefühlen und Emotionen beim Musizieren freien Lauf lassen und so dem Publikum die „Freude“ und „Schönheit“ der Musik vermitteln.

Sie sind mit jungen Jahren bereits stellvertretende Kapellmeisterin und zudem noch bei den „Mörtschacher Musikanten“.  Wie geht sich alles zeitmäßig neben dem Beruf aus?
Ich muss ehrlich sagen, es ist nicht immer leicht, alles zu koordinieren. Ich bin aber auch draufgekommen: Für Dinge die man gerne macht, findet man die nötige Zeit oder man nimmt sich die Zeit dafür. Wie heißt es so schön: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“

Was waren ihre schönsten Musik-Highlights bisher? Welche Ziele haben Sie?
Natürlich gibt es da schon einige schöne Erinnerungen an besondere Erlebnisse, sowohl als Kapellmeisterin als auch als Musikerin. Das Highlight für mich war aber die CD-Aufnahme mit „gschrems“, da wir endlich unsere Eigenkompositionen „verewigen“ konnten. Mein größtes Ziel ist es aber, die Freude an der Musik nicht zu verlieren. Wenn einem das gelingt, dann ergeben sich die weiteren Ziele auch Schritt für Schritt.

Welchen Wunschtraum möchten erfüllen? Eine Weltreise, ein Bungeejump oder doch was ganz anderes?
Puh… da gäbe es schon einige Träume. Eine Weltreise wäre natürlich schon ein Traum – für einen Bungeejump hingegen wäre ich vermutlich zu feige. Aber das aller Wichtigste ist, dass man gesund bleibt, damit man sich überhaupt seine Träume und Wünsche erfüllen kann.

Wie gefällt Ihnen der Oberkärntner Volltreffer?
Ich lese den „Oberkärntner Volltreffer“ gerne, da man immer über Neuigkeiten und Veranstaltungen in der Region auf dem Laufenden gehalten wird. Ich wünsche dem OVT-Team weiterhin alles Gute und viele Leser!

 


Sternzeichen: Widder

Beruf: Stellvertretende Kapellmeisterin, Harfenistin und Angestellte

Lieblings-essen: verschiedenste Wildvariationen

Lebensmotto: Akzeptiere oder verändere!

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!