Iris Podesser (Kolbnitz) - Osttirol Online


Iris Podesser (Kolbnitz)

Eingestellt am 07.01.2015

Die 47-jährige Iris Podesser ist seit April 2004 mit ihrem Nagelstudio „Nageldesign Iris“ selbständig. Die gelernte Hauptschullehrerin für Deutsch & Zeichnen meldete sich damals kurzerhand an der „European Nail-Academy“ in  Villach zur Grundausbildung an und zweieinhalb Monate später bestand sie bereits die Gewerbeprüfung. Iris Podesser lebt mit Lebensgefährten Robert in Kolbnitz und hat drei Söhne namens Gernot, Alexander und Bruce. 

OVT: Frau Podesser, was sagen schöne Nägel grundsätzlich für Sie aus?
Iris Podesser:
Schöne Nägel an Händen und Füßen zeigen meiner Meinung von einem gepflegten Menschen. Und vor allem fällt mein erster Blick auch berufsbedingt wohl sehr darauf.

Was war der Auslöser vor zehn Jahren in die Selbständigkeit zu gehen?
Es war schon ein Sprung ins kalte Wasser, denn man muss letztlich die Ausbildung und andere Kosten wieder hereinbringen. Ich hatte jedoch vollen Enthusiasmus, ging als erstes zur Bank und brauchte mal ein Konto mit 4.000 €. 

Konnten Sie damit auch ihre Berufung letztlich zum Beruf machen?
Ich bin ja Hauptschullehrerin, habe weiters den gelernten Kellner mit Inkasso – diesen brauchte ich 1987 für die Schweiz, habe dazu einen WIFI-Kurs absolviert – und darüber hinaus drei Jahre in einer Fabrik Schlafsäcke gemacht. Nachdem ich dann wegen meiner Söhne zehn Jahre aus familiären Überlegungen zuhause war, sollte ich als Lehrer-Springerin für 6 Stunden die Woche nach Wolfsberg pendeln. Da das Kreative mich aber immer interessierte, fiel der Entschluss fürs Nagelstudio.  

Welche Arbeiten bestimmen nun ihren Berufsalltag?
Vor allem sind es Acryl- und Schablonenarbeiten, dabei kann ich natürlich beim künstlerischen Lackieren gerade meine Kreativität einsetzen. Zum anderen biete ich ebenso Naturnagelverlängerungen, Auffüllen etc. an. Und ich habe auch noch Spezielles: Das sind meine zusätzlichen  Malarbeiten, wo ich Aquarellbilder auf Nägel bringe oder ich verwende die One Stroke-Technik – hierbei werden zwei Farben gleichzeitig auf einem Pinsel beim Bemalen benutzt. Was mir besonders wichtig ist, ich picke keine Kunstnägel auf, sondern modelliere sie.

Wie lang können Termine denn dauern? Kommt`s auch mal zu „Reparaturen“?
Grundsätzlich habe ich Fixtermine, bei Laufkundschaften gibt es ein bisserl Wartezeit. Letzten Endes braucht das Auffüllen etwa 20 Minuten, ein 10er-Set eine Stunde. Das hängt natürlich auch von den Wünschen der Kunden ab. Ruft mal eine Kundin wegen eines eingerissenen Nagels an, schaue ich in meinen Terminkalender und mache sofort den nächstmöglichen Termin aus.

Gibt es auch berufsspezifische Anliegen der Kundinnen?
Oft ist ja eine gewisse Länge gewünscht – je länger desto besser – doch es hängt selbstverständlich ein wenig vom Beruf ab. Zudem muss man den täglichen Umgang mit langen Fingernägeln schon erlernen. Für mich ist daher die Handy-Tastatur eine gute „Prüfung“ bezüglich der passenden Länge der Nägel.

Gibt es dennoch Scheu vorm Nagelstudio-Besuch? Vor allem bei Männern!
Durchaus, vielleicht mag auch das Stadt-Land-Gefälle mitspielen. Man hat aber doch den Eindruck, dass viele meinen, ein Nagelstudio ist eher für die Schönen & Reichen. Bei mir geht`s vom Fabrikarbeiter bis zur noblen Dame – von 16 bis 79 altersmäßig.
Betreff Männer: In meinen zehn Jahren hatte ich kaum welche. Sie gehen aber auch in den Friseursalon, wieso geht ein Nägelbeißer daher nicht auch mal ins Nagelstudio. Nägelbeißen macht übrigens 80% meiner Arbeit aus, um schlussendlich den Nagel wieder “normal“ aussehen zu lassen.

Inwieweit ist auch ihre „Gesundheit“ beansprucht?
Beispielsweise trage ich eigens angefertigte Kontaktlinsen oder habe auch mit Acryl-Staub zu tun, das lange Sitzen in starrer Position auch nicht zu vergessen. Daher lasse ich alle Jahre Herz, Lunge und Kreuz ganz bewusst durchchecken.

Welchen Wunschtraum hätten Sie noch?
Dieser hat sich im Sommer heurigen Jahres bereits erfüllt. Mein Traum war nämlich seit den letzten 20 Jahren immer schon ein Haus mit Pool – und dieser wurde mit 3,50m Breite, 7m Länge und 1,50m Tiefe eingebaut. Herrlich, nun kann ich mich abends zum Ausspannen zurückziehen und Schwimmen gehen. 

Wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“ betreffs Schönheit?
Sehr, zudem ist er die einzige Zeitung die ich überhaupt lese. Der Volltreffer bringt vor allem Regionales, zeigt bekannte Gesichter und berichtet was hierzulande los ist.


Sternzeichen: Waage

Beruf: Nagelstudio-Inhaberin

Lieblings-farbe: rot: Ich trinke gerne: Rotwein

Lebensmotto: Alles was denkbar ist, ist auch machbar.

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!