Hildegard Löffler (Spittal) - Osttirol Online


Hildegard Löffler (Spittal)

Eingestellt am 10.07.2015

Hildegard Löffler liegen unsere Urlaubsgäste aus nah & fern am Herzen. Von der Stadt Spittal bis zum Großglockner weiß sie als „Austria-Guide“ und „Alpen-Adria-Guide“ den Touristen vieles um unsere heimischen Sehenswürdigkeiten und Heimat zu erzählen. Hildegard Löffler lebt in Spittal und hat drei erwachsene Kinder.

OVT: Fr. Löffler, was sind vorab ihrer Erfahrung nach die beliebtesten Sehenswürdigkeiten Oberkärntens? Gibt es denn vielleicht besondere Highlights?

Hildegard Löffler: Tja, da gibt es nun gerade als hiesiger „Austria-Guide“ eben einige in ganz Oberkärnten diesbezüglich zu nennen. Dazu zählen beispielsweise mit Sicherheit der Weissensee, weiters das Gail- und Lesachtal sowie das Mölltal. Und das Liesertal mit dem Maltatal und die Nockberge.

Als „Alpen-Adria-Guide“ hingegen führt es Sie wiederum weit über Kärntens Grenzen hinaus?
Da bin ich mit Kärntner, deutschen oder amerikanischen Reiseunternehmen – etwa aus Philadelphia und Vancouver – von Kroatien bis nach Montenegro unterwegs, und andererseits wieder viel im Norden Italiens. Das hängt natürlich alles mit der einstigen Österreichisch-ungarischen Monarchie zusammen.

Was fällt nun alles unter das weite Aufgabengebiet eines Touristen-Führers?
Vor allem einmal braucht es an Kompetenz, darüber hinaus Wissen über den geschichtlichen Hintergrund des jeweiligen Landes. Und auch Mehrsprachigkeit ist gefragt.

Wo liegt generell der Vorteil einer geführten Tour? Touristen die einst „auf eigene Faust“ reisten, wissen um Unterschiede in diesem Zusammenhang ja zu berichten!
Die geführte Tour ist auf jeden Fall sicher die angenehmste Art zu reisen. Beginnend mit der stressfreien Fahrt beispielsweise und die Reisenden erhalten zudem Hintergrundwissen, das nicht in Führern zu lesen ist.

Bei ihren Führungen zeigen Sie sich übrigens den Touristen gerne im Dirndl! Ist es ein authentischer und idealer Werbeträger zugleich?
Das echte Dirndl ist ganz einfach eine schöne Ergänzung und gehört selbstverständlich zur Kultur eines Landes.

Apropos Führungen: Gab es auch schon einmal lustige Hoppalas?
Na ja, ich hätte jetzt schon etwas parat: Eine kleine Gästegruppe landete nämlich einmal in Velden beim Schloss am Wörthersee – und das obwohl sie eigentlich das Schloss Orth am Traunsee gebucht hatten.

Welchen Wunschtraum hätten Sie noch? Könnte Sie eine Weltreise vielleicht reizen?
Mein Wunschtraum hat jetzt zwar nicht ganz mit einer Weltreise zu tun, dafür aber mit einer kompletten Amerika-Reise. Ich würde nämlich gerne von Alaska im Norden schlussendlich bis in den Süden des Kontinents nach Patagonien fahren.

Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“ noch abschließend gefragt?
Zum „Oberkärntner Volltreffer“ fällt mir jetzt spontan ein, dass er eine informative regionale Wochenzeitung ist.

 


Sternzeichen: Steinbock

Beruf: Touristen-Führerin

Lieblings-Lieblingsblume: Gerbera

Lebensmotto: Wer die Enge der Heimat begreifen will, der reise! Ein Zitat von Kurt Tucholsky

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!