Harald Bachmann (Bergl, Hermagor) - Osttirol Online


Harald Bachmann (Bergl, Hermagor)

Eingestellt am 25.09.2015

Der 46-jährige Jäger Harald Bachmann bringt Kindern unsere Natur nahe. Bereits 2011 startete das Projekt „WWW – Rattendorf“, wobei Kinder in die Geheimnisse von Wald und Wild eingeweiht werden. Mit der klaren Botschaft „In der Natur und von der Natur lernen“. Harald Bachmann lebt mit Ehefrau und Mit-Projektleiterin Anita und seinen zwei Kindern in Bergl bei Hermagor.

OVT: Herr Bachmann, wieso ist Ihnen das Thema „Wald & Wild“ für die Kinder bereits im frühen Stadium wichtig?
Harald Bachmann: Unsere Zielgruppen sind die Volkschulen und Kindergärten im Gailtal. Wir wollen das Wissen der Kinder über Natur, Wild und die Umwelt so früh wie möglich erweitern und vertiefen. Dies ist ein wichtiges Faktum in der heutigen Zeit, da ansonsten die Wertschätzung dafür verloren geht.

Gibt es bei den Jüngsten eigentlich auch besondere „Lieblinge“ beim Wild? Machen Bär, Hase oder Fuchs das Rennen?
Wir greifen während unserer Projekttage das Jahresthema der Kärntner Jägerschaft auf. Voriges Jahr war es das Auerwild, heuer das Niederwild. Da kommt es schon manchmal vor, dass sich die Kinder im Laufe des Vormittags ein Lieblingstier auswählen – in diesem Jahr war es der Fuchs.

Sie arbeiten eng mit dem stellvertretenden Bezirksjägermeister Bruno Maurer zusammen. Ihre Frau Anita ist ebenfalls Projektleiterin. Wie kann sich der Leser diese Kombination vorstellen?
BJMStv. Bruno Maurer hat das Projekt Wald – Wild - Wissen ins Leben gerufen und ist die Leitstelle zur Kärntner Jägerschaft. Mit meiner Frau Anita werden die Projekttage bis ins Detail ausgearbeitet, sie ist auf Grund ihrer fachlichen Qualifikation als Kindergärtnerin auch für den pädagogischen Teil zuständig.

Was sind denn Ihre Hobbys?
Um vom Alltag gut abschalten zu können, gehe ich gerne in die Natur und auf die Jagd. Momentan bleibt mir dazu wenig Zeit, weil ich auch mit Leib und Seele Feuerwehrmann bin und viel beim Bau des neuen Feuerwehrhauses der FF-Mitschig mithelfe. Dort bin ich auch als Kameradschaftsführer tätig.

Welchen Wunschtraum haben Sie? Reizt Sie mal eine Weltreise, ein Bungeejump oder ist es doch was ganz anderes?
Ich wünsche mir, dass die Kinder aus dem Bezirk weiterhin mit so großem Interesse an unseren Projekttagen teilnehmen und mit viel Naturgefühl nach Hause gehen.

Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“?
Wie ein Schuss ins Schwarze lächelt. Der „Oberkärntner Volltreffer“ ist ein wichtiges regionales Medium, das mit viel Information und mit wenig, aber gezielter Werbung gefällt.


Sternzeichen: Zwilling

Beruf: Projektleiter

Lieblings-musik: Bluatschink

Lebensmotto: Wer rastet, der rostet

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!