Günther Sturm (Winklern) - Osttirol Online


Günther Sturm (Winklern)

Eingestellt am 10.11.2017

Günther Sturm 51 lässt seit Jahren mit Schlagerhits aufhorchen. Erst im heurigen Sommer meldete sich der Mölltaler mit dem Klassiker „Glory Hallelujah“ bekannt von den „Schürzenjägern“ zu Wort. 1983 begann er als Moderator und Rundfunksprecher, war von 1983 bis 1993 Musiker bei den „Mölltaler Vagabunden“. Günther Sturm lebt mit Ehefrau Gisela in Winklern und hat drei Kinder.

OVT: Herr Sturm, was bedeuten Advent und Weihnachten für Sie als Schlagersänger? Hat man mehr Zeit für die Familie als im Rest des Jahres?

Günther Sturm: Zeit ist immer relativ…für mich ist Zeit eine Sache von Qualität und nicht von Quantität, deshalb versuche ich auch die Zeit im Advent positivst für meine Familie einzusetzen.

Sind in der heurigen Adventzeit Auftritte geplant?

Ja. Allerdings finden diese Auftritte nur in Deutschland statt, und zwar im Großraum Köln und Dortmund.

Sie sind ja für den flotten Discofox bekannt. Welche „besinnlicheren“ Aufnahmen bzw. Produktionen gibt es von Ihnen?

Bei diversen Weihnachtskonzerten singe ich am liebsten die uralten Klassiker wie: „Alle Jahre wieder“, „Kling, Glöckchen, kingelingeling“ oder „Oh du fröhliche“. Als Komponist habe ich wiederum schon einige Weihnachtslieder geschrieben.

Wie zufrieden blicken Sie auf 2017 zurück?

Auf Wunsch diverser DJs habe ich „Glory Hallelujah“ aufgenommen. Wie bei jedem Song, den ich aufnehme, gehe ich ganz neutral an die Sache ran. Dass dieser speziell in Deutschland so hohe Wellen schlägt, ist natürlich superklasse. Man muss dabei ja bedenken, alleine in Nordrhein-Westfalen gibt es mehr als 2.000 Schlagersänger. Wenn ich einen Wunsch ans Christkind schreiben darf, dann den, dass „Glory Hallelujah“ noch weiter nach oben klettert.

Auf welche Highlights schauen Sie insgesamt besonders gern zurück? Gibt es vielleicht künftige Ziele?

Mich freut es, dass ich nach etwas mehr als 35 Jahren immer noch im Zirkus der Musik ein kleines Wörtchen mitrede. Der absolut größte Erfolg jedoch in meinem bisherigen Leben ist, dass ich zu meinen drei Kindern, zwei Enkelkindern und zu meiner Frau ein erstklassiges Verhältnis habe. Was speziell in meinem Job nicht selbstverständlich ist.

Was freut Sie als Komponist/Texter oder Moderator am meisten?

Dass einerseits bekannte Künstler wie beispielsweise die Kastelruther Spatzen, das Nockalm Quintett, Marc Pircher, die Ladiner, die Zellberg Buam, Bergfeuer, Sanny, die Fetzigen uvm. Lieder aus meiner Feder aufgenommen haben. Als Moderator freut mich Großanlässe wie das Kastelruther Fest, die Schlagertage in Sedrun und Friedberg, das Hafenfest in Olfen usw. moderieren zu dürfen. Das ist schon etwas Besonderes.

Haben Sie einen Wunschtraum?

Einen großen Teil der Welt habe ich schon gesehen, deshalb ist mein Wunschtraum eine Almhütte - zum Komponieren.

Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“?

Im Zeitalter der Berichterstattungs-Überflutung ist die Regionalität etwas ganz Besonderes geworden. Und diesen Auftrag erfüllt der „Oberkärntner Volltreffer“ grandios!

 

Foto: c Max Morath


Sternzeichen: Jungfrau

Beruf: Schlagersänger, Entertainer, Komponist/Texter & Produzent

Lieblings-tier: Koi - japanischer Zierkarpfen


Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!