Gerd Leitner (Dellach/Drau) - Osttirol Online


Gerd Leitner (Dellach/Drau)

Eingestellt am 27.03.2015

Der 38-jährige Gerd Leitner ist Bandleader der Gruppe „Carant“. Von 16. bis 19. April fährt er mit der Band und Busreisen Seiner für karitative Zwecke auf Musikreise ins istrische Umag mit. Zehn Tage später geht es dann mit der MS Magnifica auf Mittelmeer-Kreuzfahrt. Gerd Leitner hat einen 10-jährigen Sohn namens Florian und lebt in Dellach/Drau.

OVT: Herr Leitner, woher kommt die Liebe zur Musik?
Gerd Leitner: Bei uns wird schon in mehreren Generationen Musik gemacht. Und auch bei „Carant“ sind wir, mein Vater Gerd und ich, nun bereits seit einigen Jahren in drei Generationen musikalisch unterwegs. Unser Motto möchte ich nun nicht ganz vergessen: „Vom rockigem Schlager bis zur Volksmusik und wieder zurück“.

Wie lange gibt es „Carant“ schon?
Die Gruppe „Carant“ besteht im Grunde genommen seit 2012 aus meinem Vater sowie den Zwillingen Heimo und Manuel Pscharzer und mir. Selbst wenn die Geburtsstunde von „Carant“ bereits im Jahre 2007 geschlagen hat, wo Franz Spiegl, mein Vater und ich diese gegründet haben. Damals übrigens unter dem Namen  „Die legendäre Eisschützenmusi“. Aus diesem „G`spaß“ wurde bald mehr und so folgten intensive Probearbeiten und Anfang 2011 wurde die erste CD veröffentlicht. Ab diesem Zeitpunkt spielten wir unter den Namen „Carant“.

Mittlerweile stellten sich tolle Erfolge ein?
…und dafür bin ich sehr dankbar! 2013 und 2014 spielten wir beispielsweise beim Oktoberfest im „Hofbräuhaus“ in Chicago. Im Vorfeld haben wir wochenlang geprobt und spielten letztlich 35 Tage am Stück, jeden Tag sieben Stunden. Es ist schon ein tolles und einzigartiges Gefühl, wenn man als Österreicher um 20 Uhr die amerikanische Nationalhymne spielt. Es ist unglaublich, aber jeder Amerikaner fasst sich dabei an die Brust und ist nahezu euphorisch.

In nächster Zeit geht es über Österreichs Grenzen hinaus?
Ja, am 16. April brechen wir im Sinne von „Musik - und Karitative Reise“ nach Kroatien - Umag  mit Busreisen Seiner auf – und es werden auch heuer wieder vier tolle Tage mit rund 400 bis 500 Personen. Es ist übrigens bereits die vierte Fahrt nach Kroatien. Tja, und am 26. April folgt die einwöchige Mittelmeer-Kreuzfahrt gemeinsam mit vielen tollen Musikern.

Dabei gibt es aber heuer erstmalig ein besonderes „Zuckerl“?
Stimmt. Denn es freut mich sehr, dass ich in Kroatien bei einem Auftritt mit meinem Sohn Florian ein Trompetenstück zum Besten geben darf.

Welche Highlights stehen zu Buche?
Gemeinsame Auftritte beispielsweise mit den „Fidelen Mölltalern“, mit denen ich ja auch musikalisch groß geworden bin, oder „Oesch`s die Dritten“, „Melissa Naschenweng“, „Bachelor Paul“, usw. Diese Erfahrungen und Erlebnisse haben uns als Gruppe sehr geprägt und gestärkt!

Welchen Wunschtraum haben Sie?
Schnell, einfach und simpel erklärt: Es ist Glück und Gesundheit für meine ganze Familie. Denn diese zwei Dinge sind die Basis für alle Träume dieser Welt.

Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“?
Ich lese ihn jede Woche gerne, denn er ist informativ und er berichtet vor allem ausführlich über das regionale Geschehen.


Sternzeichen: Fisch

Beruf: Musiker & Komponist

Lieblings-tier: Adler

Lebensmotto: „Und wenn Du glaubst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her.“

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!