Gabriele Kubitschek (Winklern) - Osttirol Online


Gabriele Kubitschek (Winklern)

Eingestellt am 23.05.2014

Die 45-jährige Gabriele Kubitschek steht ganz im Dienste „ihrer“ Kinder. Die gebürtige Wienerin betreut sie als Tagesmutter - vom Baby bis hin zum 16-Jährigen. Gabriele Kubitschek lebt mit ihrem Lebensgefährten Helmut Stadler und der gemeinsamen Tochter Alina in Winklern und hat einen 25-jährigen Sohn namens Markus, der in Wien lebt. Schwiegermutter Marianne ist natürlich auch mit im Hause.

OVT: Frau Kubitschek, warum verschlug es Sie nach Winklern?
Gabriele Kubitschek: Es war die Liebe. Ich habe Heli in einem großen Sportartikel-Geschäft in Wien kennengelernt, wo wir beide arbeiteten. Im Sommer 2013 sind wir dann nach Oberkärnten gezogen, zudem wusste ich auch, dass hier Tagesmütter gebraucht werden. Durch die Besuche bei meiner Schwiegermutter in spe war ich auf diesen Umzug gut schon vorbereitet. Trotz allem hören die Menschen natürlich die „Wienerin“ in mir. Meine Mutter war übrigens ebenfalls gebürtige Oberdrauburgerin, bis zum Alter von 17 Jahren in Oberkärnten daheim!  

Welche Voraussetzungen muss man als Tagesmutter mitbringen?
Die Liebe und Geduld für Kinder sind das A & O. Ich überlegte damals schon als Schülerin, einmal Kindergärtnerin zu werden. Jedoch erst Alinas Tagesmutter in Wien war für mich letzten Endes der Auslöser. Auf eine Annonce in der Zeitung hin habe ich dann im Juni 2011 im Sportartikel-Geschäft gekündigt und begann - auf eigene Kosten – mit der Ausbildung. 

Welche Ausbildungen waren das?
Es war eine 90-Stunden Ausbildung in Wien bei der klassischen Wiener Vermittlungsstelle, nämlich „Die Drehscheibe“. Danach kam ich sofort zu einer Tagesmutter in der Stadt und war sozusagen direkt vor Ort dabei.

Welche rechtlichen Richtlinien sind Ihrem Beruf wichtig?
Ich stehe im Angestellten-Verhältnis mit AVS Anm. d. R: Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe in Winklern und bin somit zu 100 % abgesichert. Ob vom Einklemmen eines Fingers bis hin zum Sturz, auch von der Schaukel. Zurzeit habe ich übrigens drei Kinder, zwei Buben und ein Mädchen im Kindergarten-  bzw. Schulalter. Möglich wären übrigens vier zur gleichen Zeit, zu verschiedenen Zeiten hingegen aber auch sechs.

Wie sieht Ihr Tageslauf mit den Kindern aus?
Ich biete grundsätzlich die Möglichkeit vom Morgen bis zum Abend an, inklusive Mittagessen. Manche Kinder lieben es, „schmutzig“ werden zu dürfen, daher binde ich sie etwa beim Garteln gern mit ein. Darüber hinaus dürfen sie manchmal barfuß herumlaufen, natürlich nur,  wenn das Wetter es zulässt. Für Schlafmöglichkeiten ist übrigens vom Babybett bis zum Klappsessel auch alles vorhanden.

Ein besonders „Zuckerl“ ist aber gerade im Entstehen?
Ja. Vor unserem Haus entsteht derzeit nämlich ein Spielplatz, der eigens für meine „Tageskinder“ angelegt wird.

Gibt es noch einen Wunschtraum?
Ja – ein eigenes Wohnmobil. Seit 10 Jahren bin ich ja mit Heli zusammen und so lange haben wir auch diesen Wunsch. Es ist einfach die Atmosphäre auf so einem Campingplatz, das internationale Flair, wo es keine Unterschiede gibt. Tja, und auch das Packen fällt leichter als bei einer Flugreise!

Und wie gefällt Ihnen der Oberkärntner Volltreffer?
Ich finde ihn sehr abwechslungsreich, aber natürlich fühle ich mich gerade auch als Frau bei vielen anderen Zeitungen „zuhause“. Ein Idee wäre vielleicht noch: „Könnte man die beiden Sudoku-Rätsel  verschieden machen wie z. B. mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden?“

 


Sternzeichen: Krebs

Beruf: Tagesmutter

Lieblings-Getränk: Tee, Kaffee und Wasser

Lebensmotto: Ein Herz für Kinder

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!