Fritz Thaler (Mörtschach) - Osttirol Online


Fritz Thaler (Mörtschach)

Eingestellt am 06.04.2018

Fritz Thaler 54 gründete 1993 die Firma „Kumusta“ als Siebdruckerei. Rund drei Jahre später wurde mit einer großen Stickmaschine erweitert. Derzeit wird mit zwei neuen großen 6-Kopf-Stickautomaten gearbeitet, da diese rasche Lieferzeiten ermöglichen. Fritz Thaler lebt mit Ehefrau Karin in Mörtschach.

 

OVT: Herr Thaler, 25 Jahre „Kumusta“ – was fällt Ihnen über all die Jahre spontan ein? Was bewog Sie 1993 in die Selbständigkeit zu gehen?

Fritz Thaler: Ich habe damals bei einem Meeresfrüchteimport gearbeitet und konnte dort auch einige Erfahrung im Ein- und Verkauf sammeln, obwohl das ja dann in keinster Weise mit meiner Sparte vergleichbar war. Durch einen Werbeartikel, der dort in Verwendung war, kam mir die Idee das selbst zu versuchen. Obwohl Siebdruck und bedruckte Werbeartikel damals ja noch eher etwas Exotisches waren – und wir mussten wirklich einige Jahre mehr als Vollgas geben um einigermaßen über die Runden zu kommen. Samstags arbeiten war Standard. Sonntag arbeitsfrei fast schon ein kleiner Luxus. Die Anschaffung der ersten Stickmaschine verbunden mit weiteren vielen schlaflosen Nächten.

 

Wie kamen Sie auf den Firmennamen „Kumusta“?

In der oben erwähnten Firma war ein Filipino beschäftigt und der begrüßte uns immer mit „Kumusta“ – was in der Landessprache so viel wie „Hallo“ oder „wie geht`s“ heißt. Die Spanier waren einst die ersten Eroberer der Philippinen und im Spanischen heißt es ja auch como esta „wie geht es Ihnen“. Das hat sich dann irgendwie mit der Landessprache zu „Kumusta“ vermischt. Es hat mir so gut gefallen, dass wir das dann zu unserem Firmennamen gemacht haben.

Welches „Jubliäums-Programm“ erwartet eventuell die Kundschaft heuer?

Wir haben einige Aktionen geplant, unter anderem gibt es eine hochwertige Fleecejacke für Damen und Herren, inklusiv kleiner Bestickung bei Abnahme ab 25 Stück um € 25,00 inklusiv aller Vorkosten und inklusiv Steuer. Geplant sind weitere Aktionen, wo jedes 25. Teil kostenlos geliefert wird. Zum Beispiel bei Abnahme von 50 Stück gibt es zwei Stück ohne Berechnung. Kataloge und Angebote können Sie kostenlos unter kumusta@speed.at anfordern. Alle Artikel können auch im Online Blätterkatalog unter www.kumusta.at  angesehen werden.

 

Was bietet nun „Kumusta“ generell alles an? Was ist stets oberstes Gebot?

Wir führen ein mehr als umfangreiches Textilsortiment, organisieren aber auch jeden anderen gewünschten Artikel. Wir haben Importkontakte in China, Indien, Pakistan und Bangladesh und sind bei größeren Importen preislich fast immer konkurrenzfähig. Schwerpunkt und oberstes Gebot ist aber, dass wir so gut wie alle Veredelungen sprich Bestickungen, Bedruckungen usw. bei uns in der Firma mit eigenen Maschinen durchführen können. Dadurch haben wir die alleinige Qualitätskontrolle und können auch flexibel auf Kundenwünsche und vor allem auf die meist gewünschten kurzen Lieferzeiten eingehen. Wichtig zu erwähnen ist, dass wir keinerlei Mindestabnahmen haben und ab einem Stück aufwärts liefern.

Wie wichtig ist für Sie auch der Online Handel geworden?

Eigentlich gar nicht, da die Kunden doch auch die Beratung bevorzugen und teilweise ja auch benötigen, weil jeder Kunde seine Artikel mit individueller Bestickung oder Bedruckung wünscht. Und da kennt sich einfach nicht jeder aus und ist froh, wenn er von uns hoffentlich nett und kompetent beraten wird. Bei Onlinehändlern vermisst man das eigentlich fast immer.

 

Wie sehen Sie generell das Thema Onlinehändler - heimische Großhändler?

Es ist mir auch ein großes Anliegen mich bei allen Kunden zu bedanken, die uns ihr Vertrauen schenken und einen regionalen Anbieter bevorzugen. Auch wir kaufen selbstverständlich soweit möglich beruflich und auch privat bei Unternehmen aus der Gegend. Ausländische oder diverse Großhändler bieten vieles an – regionale Arbeitsplätze aber nur heimische Betriebe.

 

Welchen Wunschtraum möchte sich Fritz Thaler noch privat erfüllen?

Ich habe eigentlich keinen wirklichen großen Wunschtraum. Kleine Wünsche/Urlaube erfüllen wir uns im jetzt und warten nicht bis wir „Rentner“ sind. Wichtig ist vor allem, dass man gesund bleibt und dass das Unternehmen gut läuft.

 

Wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“ abschließend gefragt?

Mir persönlich gefällt er sehr gut, da er eine gute Mischung aus Information und kommerzieller Anzeigen ist. Schon berufsbedingt lese ich ja fast alles was er zu bieten hat.


Sternzeichen: Skorpion

Beruf: Unternehmer

Lieblings-tier: Erdmännchen

Lebensmotto: Früher einmal „Es gibt nur ein Gas – Vollgas“, mittlerweile eher „Wer nicht hoch steigt, kann auch nicht tief fallen“.

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!