Evelyn Franta-Binz - Osttirol Online


Evelyn Franta-Binz

Eingestellt am 02.02.2012

OVT: Frau Franta-Binz, ist der durchaus milde Winter fast ein wenig rauchfangkehrerfeindlich?
Evelyn Franta-Binz: Na ja, das stimmt nur bedingt. Der Winter ist aufgrund des Einsparens von Heizmaterialien zwar konsumenten- und umweltfreundlich, jedoch gilt in Kärnten die Feuerpolizei-Ordnung. Diese regelt, je nach Brennstoff , die Häufigkeit der Kehrungen. Daher hat die milde Wetterlage keinen Einfluss auf die Anzahl der Kehrungen.


Wie kam es, dass Sie den Beruf der Rauchfangkehrerin ergriffen?
Nach meiner Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau war ich für einige Jahre in Wien in diesem Beruf  tätig. Zum Schluss bereits in leitender Position. Dort reift e dann der Gedanke in den elterlichen
Rauchfangkehrerbetrieb einzusteigen und nochmals ganz von vorne zu beginnen.


Welche Voraussetzungen sollte man für den Rauchfangkehrer-Beruf mitbringen?
Zum einen muss man nicht nur schwindelfrei, sondern auch geistig und körperlich fit sein. Für alle  die Interesse haben: Wir suchen zurzeit eh einen Lehrling. Sollte jemand die angeführten Voraussetzungen mitbringen, kann er sich gerne bei uns bewerben.


Es gibt nur vier Rauchfangkehrerinnen in Kärnten. Gilt der Beruf als echte Männerdomäne?
Zwar gibt es nur vier Rauchfangkehrerinnen, allerdings „regieren“ diese allesamt ihre Meisterbetriebe. Das der Beruf nach wie vor männerdominiert ist stellt aber überhaupt kein Problem dar. Ganz im Gegenteil: Es herrscht ein herzlicher und nett er Umgang miteinander. Zudem unterhalten wir neun Spittaler Meisterbetreibe einen beruflichen
und privaten starken Zusammenhalt. Wir treffen uns quartalsmäßig zum Stammtisch und gehen im Winter miteinander Ski fahren.


Gab es besondere, spezielle Einsätze, die man nicht vergisst?
Diesbezüglich sammelt man immer wieder neue Erfahrungen, ob nun beim Ausbrennen eines Kamin s oder bei der Störungs-suche bei Feuerstätten und Rauchfängen. Letztlich ist es wichtig auf alles reagieren zu können.


Sie sind zur „Obervellacher Marktzeit“ auch Markt-Wirtin. Ist das für Sie ein toller Ausgleich zu Ihrem Hauptberuf?
Ja, denn als Marktwirtin im Rahmen der „Obervellacher Marktzeit“ treffe ich immer wieder nette Gäste und Freunde.


Wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“?
Der „Oberkärntner Volltreffer“ ist für uns Oberkärntner ein tolles Informationsblatt .


Sternzeichen: Schütze

Beruf: Rauchfangkehrer-Meisterin

Lebensmotto: Beginne jeden Tag mit Freude.

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!