Elfriede Stabentheiner (Liesing im Lesachtal) - Osttirol Online


Elfriede Stabentheiner (Liesing im Lesachtal)

Eingestellt am 05.12.2014

Die 53-jährige Elfriede Stabentheiner hat in Zusammenarbeit mit einem Wolfsberger Chirurgen mit Lesachtaler Abstammung „a g`sunds Broat“ kreiert. Am „Stabentheiner-Hof“ - wo sie mit Ehemann Johann, Oma Maria und der jüngsten von fünf Töchtern, Sophie Madeleine lebt - wird zudem vom Frühstücksbuffet mit selbst erzeugten Lebensmitteln, geführten Wanderungen, Mithilfe am Hof, Kinderspielplatz bis hin zu gemütlichen Abenden alles übers Jahr dem Urlaubsgast geboten. Und 2016 feiert man unglaubliche 300 Jahre Familie Stabentheiner in ununterbrochener Rechtsfolge in Besitz des Stabentheiner-Hofes!

OVT: Fr. Stabentheiner: Welches „Vermächtnis“ ist das Jubiläum, welche Planungen gäbe es zum für nächstes Jahr?  
Elfriede Stabentheiner: Das „Lebenswerk Bauernhof“ weiterzuführen, die Freude und Verbundenheit mit dem Hof zu leben. Der nächsten Generation mit Offenheit, Grundvertrauen und gegenseitiger Wertschätzung zu begegnen. Zu den Plänen für nächstes Jahr gehört auf jeden Fall die Einweihung des Brotbackhauses in Form eines Hoffestes. Welche Feierlichkeiten wir anlässlich der 300 Jahre machen, wissen wir noch nicht genau.

Seit 2008 ist das Brotbackhaus vom „Stabentheiner-Hof“ sogar detailgetreu nachgebaut in Japan zu sehen. Wie hat sich das ergeben?
Die japanische Ethnologin Eiko Funada hat 30 Jahre lang über das Lesachtaler Brot geforscht. Dabei ist sie auf unser Brotbackhaus gestoßen. Dieses wurde originalgetreu in Ome vom Lienzer Ofensetzter Steinringer aufgestellt. 2008 war eine Delegation vom Lesachtal bei der Eröffnung dabei. Ein unvergessliches Erlebnis für alle!

Wer war der Auslöser für ihr „g`sundes Broat“?
Dr. Georg Lexer wollte ein kohlehydratarmes Brot und so ist dieses entstanden.

Wollen Sie dem Leser verraten, welche Zutaten alle drinnen sind?
Im „g`sunden Broat“ sind folgende Zutaten drin: Roggenvollkornmehl, Dinkelvollkornmehl, Waldstaude, Roggenschrot, Erdmandeln, Dinkelkleie, Heublumen, Sesam, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Kürbiskerne, Sauerteig, Germ, Salz, Koriander, Fenchel und Kümmel.

Welchen „Konsumenten“ möchten Sie damit erreichen?
Alle, die Wert auf eine gesunde Ernährung legen, Weizenallergiker. Die Inhaltstoffe, wie z.B. die Erdmandel, entfalten ihre Hauptwirkung im Dickdarm. Dort werden sie zu nützlichen Werkzeugen für eine umfassende Schleimhautpflege und zu einer der besten Versicherungen gegen das Auftreten von Darmkrebs. Das Brot ist ein schnell regenerierender Energiespender, eine Nervennahrung für geforderte Menschen jeden Alters und daher leistungsfördernd für Beruf, Schule und Sport.

Wo kann man ihr „g`sunds Broat“ erhalten?
Früher wurde das Brot auch per Post verschickt. Jetzt kommen die Leute auf den Hof und den Stammkunden wird es ins Haus geliefert.

Wie viel Kilo Brotteig verarbeiten Sie denn so in der Woche?
Einmal pro Woche wird gebacken, die Menge richtet sich nach den Bestellungen.

Welchen Wunschtraum haben Sie?
Ich möchte einmal mit meinem Mann nach Skandinavien reisen.

Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“?
Der „Oberkärntner Volltreffer“ wird in unserer Familie sehr gerne gelesen. Man wird über die Aktivitäten in unserer Region informiert.


Sternzeichen: Widder

Beruf: Hausbrot-Bäckerin, Bäuerin & Urlaub am Bauernhof

Lieblings-blume: Kapuzinerkresse

Lebensmotto: Der Schlüssel zum Sinn des Lebens liegt in den Händen der Liebe.

1 Kommentar

konrad schrieb am 29.06.2018 14:36:
bravo

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!