Edmund Wassermann (Dellach/Gailtal) - Osttirol Online


Edmund Wassermann (Dellach/Gailtal)

Eingestellt am 09.11.2018

Dem 57-jährigen Edmund Wassermann liegt der Gesang am Herzen. Seit dem Jahr 2000 ist er Chorleiter des MGV Dellach im Gailtal, der 1902 gründet wurde. Edmund Wassermann lebt mit Ehefrau Martina in Dellach und hat einen Sohn.

OVT: Herr Wassermann, welche Voraussetzungen sollte ein Chorleiter haben?

Edmund Wassermann: Abgesehen von einem gewissen theoretischen Grundwissen sollte er selbstverständlich selber gerne singen und vor allem auch ein Gespür für den Chor haben, damit er ihn nicht über - oder gar unterfordert.

Liegt die Musik bei Ihrer Familie in den Genen?

Mein Großvater mütterlicherseits war bereits Chorleiter des MGV Dellach und auch mein Vater selbst war lange Jahre Sänger und Obmann des Vereines.

Was können Sie uns über den MGV Dellach erzählen?

Der Obmann ist Michael „Buzgi“ Buchacher, der das Amt direkt von seinem Vater Kurt – unserem jetzigen Ehrenobmann – übernommen hat. Die Mitgliederzahl ist mit 27 Sängern für unsere Verhältnisse ganz gut, an der Senkung des Altersdurchschnittes müssen wir aber mit Nachdruck arbeiten.

Der Altersdurchschnitt fordert den Chor?

Wir haben heuer bei unserer Jahreshauptversammlung intensiv darüber gesprochen, wie wir junge Leute zum Mitsingen motivieren könnten. Viele müssen während der Woche beruflich oder ausbildungsbedingt auspendeln. Interessenten sind immer herzlich willkommen – wir proben immer dienstags um 19.30 Uhr.

Welche Lieder haben sie im Repertoire? Und inwiefern hat euer Obmann Michael Buchacher, der ja als „Buzgi“ und Elvis-Imitator bekannt ist, Einfluss darauf?

Abgesehen vom traditionellen Kärntner Lied singen wir sehr gerne geistliche Literatur, die wir bei diversen Messen und Feierlichkeiten dann auch präsentieren können. Es gehört aber auch die Unterhaltungsmusik zu unserem Programm und da kann es schon sein, dass eine unserer Nummern nach der Stimme und Interpretationsgabe von „Buzgi“ verlangt.

Bei welchen Veranstaltungen tritt der MGV Dellach bevorzugt auf?

Wir haben zwei Fixveranstaltungen im Jahr: ein Kirchenkonzert in der Pfarrkirche St. Daniel, knapp vor Ostern und das traditionelle Muttertagskonzert im Kultursaal in Dellach. Zu diesen Auftritten laden wir uns auch immer wieder gerne Gäste ein.

Auf welche Highlights blicken Sie gern zurück und welche zukünftigen Ziele hat der Chor?

Höhepunkte neben den Chorkonzerten sind unsere alle zwei Jahre stattfindenden Chorausflüge, die uns auch über die Grenzen Österreichs hinausführen. Sie tun der Gemeinschaft einfach gut, weil natürlich auch die Partnerinnen mit dabei sind. Vielleicht wäre es auch wieder einmal an der Zeit einen Tonträger zu produzieren. Der letzte liegt doch schon einige Jahre zurück.

Gibt es einen Wunschtraum, den sie haben?

Wichtig wäre, die Gesundheit und weiterhin die Energie, Ausdauer und Unterstützung der Sänger für diese schöne Tätigkeit zu haben.

Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“?

Er ist interessant, aktuell und sehr informativ.


Sternzeichen: Schütze

Beruf: Chorleiter und Lehrer

Lieblings-essen:Kärntner Nudel – besonders während des „NUDL-KUDL-MUDL“ im Gasthof Grünwald in St. Daniel jetz

Lebensmotto: Ohne Musik wäre das Leben in Irrtum! F. Nietsche

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!