Donnaly Steiner-Willemsen (Oberdrauburg) - Osttirol Online


Donnaly Steiner-Willemsen (Oberdrauburg)

Eingestellt am 15.03.2019

In Sachen Schönheit unterwegs - und das mit Leidenschaft

Donnaly Steiner-Willemsen (37) machte 2017/18 die Ausbildung zum Make Up-Artist in Wien. Derzeit ist sie für eine kanadische Kosmetikfirma (Hauptsitz in New York) mit einer Filiale in Lienz erfolgreich unterwegs. Erfolgreich unterwegs war sie auch schon bei Einsätzen am Wiener Life-Ball oder in der, auch das Kitzbüheler Hahnenkamm-Rennen steht  bereits auf ihrer Visitenkarte. Seit 2001 lebt die gebürtige Holländerin in Österreich und ist seit 2010 in Oberdrauburg zuhause, sie ist verheiratet und hat zwei Töchter (6 und 10 Jahre).

 

OVT: Frau Steiner-Willemsen, eine gebürtige Holländerin in Oberkärnten – Gibt es Ähnlichkeit in der Mentalität? Sprechen Sie schon ein wenig Kärntnerisch?

Donnaly Steiner-Willemsen:

Mein Dialekt ist sehr vielseitig, da ich lange in Nord- und Osttirol gelebt habe und mittlerweile eben in Kärnten lebe. Die Kinder werden zweisprachig erzogen, Kärntnerisch bleibt dabei nicht auf der Strecke. Sprachen zählten immer schon zu meinen Stärken und Dialekte habe ich deshalb immer schnell angenommen.

 

Warum entschlossen Sie sich 2016 für diesen beruflichen Neustart?

Ich wollte Herausforderungen, meine Kreativität ausleben und meinen Traumberuf ausüben. Mein Bauchgefühlt hat mir das bestätigt. Ich dachte mir vor drei Jahren: „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ Das ist die Branche, in der ich mich entfalten kann.

 

Was genau macht ein Make Up-Artist  und „Retail Manager“?

Ein Make Up-Artist muss kreativ sein. Mann soll ein großes Vorstellungsvermögen haben, wie das Endergebnis eines bestimmten Make Ups ausschauen wird. Ein Make Up-Artist sollte ein typgerechtes Tages-Make Up, Abend-Make Up oder ein ausgefallenes Make Up machen können – aber auch Spezialeffekte für etwaige Kameraszenen im Repertoire haben. Die Arbeit als „Retail Manager“ ist der organisatorische Teil, hier wird geplant und die Geschäftsaktivitäten überwacht. Ich liebe beides, sowohl den kreativen wie auch den geschäftlichen Teil.

 

Wie lange dauerte die Ausbildung? Waren es eigentlich zwei Ausbildungen?

Die Ausbildung zum Make Up-Artist habe ich 2018 in Wien absolviert. Ich stand seit 2016 schon in einen Arbeitsverhältnis bei einer tollen Parfümerie in Lienz. Habe dann parallel die Ausbildung gemacht und bekam zufällig die Ausschreibung in die Hände, dass eine berühmte New Yorker Kosmetikfirma in Lienz ein Geschäft eröffnet und dafür einen Store Manager und Make Up-Artist sucht. Das war für mich ein eindeutiges Zeichen diese Herausforderung anzunehmen. Ich hatte früher als Restaurantfachfrau im Hotelwesen immer schon ein gutes Gefühl für Koordination und Übersicht, deshalb konnte ich mir diesen Job zutrauen. Und ja, es sind zwei verschiedene Ausbildungen. Die Ausbildung zum Retail Manager werde ich mit Ende 2019 abschließen.

 

Was bedeutet das Geschäftslokal in Lienz für Sie?

Wir haben dort viele sensationelle Produkte im Regal, die man der Kundschaft unbedingt vor Ort auftragen sollte. Die Produkte sind einzigartig und ich möchte den Kunden die Möglichkeit zu geben, sich persönlich davon zu überzeugen.  Es ist mir auch wichtig, unsere Looks auf Instagram zu präsentieren.

 

Sie haben beruflich bereits einiges erreicht, was waren Ihre Highlights?

Ich bin öfters beruflich in Wien. So habe ich etwa bei einer Fashion-Show in der Wiener Staatsoper und beim Life-Ball aber auch beim „Kitz Race Club“ -  beim Hahnenkammrennen in Kitzbühel -geschminkt.  Solche Gelegenheiten sind einfach die absolute Sensation! Ich hatte Ziele und die werden nun Schritt für Schritt wahr! Es ist ein tolles Erlebnis, österreichische und internationale Stars hautnah kennenzulernen und sie für ihre Auftritte zu schminken, seien es Sportler, Schauspieler oder Leute aus der Show-Branche. Vor allem in Kitzbühel hatte ich viele Begegnungen mit prominenten Leuten. Außerdem ist es schön, bei meinen Einsätzen immer wieder auf tolle Kolleginnen und Kollegen unserer Firma zu treffen. Die sind alle so wunderbar!

 

Was macht ihren Beruf so besonders?

Jeder Mensch ist schön! Man muss es nur betonen! Den Leuten dabei zeigen und erklären, weshalb ihnen bestimmte Farben stehen. Welches Make Up für die Haut geeignet ist. Den Kunden dann die Freude anzusehen, ist wirklich sehr schön. Menschen selbstbewusster und glücklicher zu machen ist mein Ziel.

 

Welchen Wunschtraum haben Sie?

Mein Wunschtraum ist in erster Linie Gesundheit für meine ganze Familie und wenn ich könnte, für die ganze Welt!

Ich habe wenige Wünsche. Ich bin sehr dankbar für das was ich bis hierher erleben durfte und dass mir immer zum richtigen Zeitpunkt das Richtige gegeben und gezeigt wurde, womit ich meinen Zielen näher gekommen bin. Ich vertraue darauf, dass Alles zur richtigen Zeitpunkt kommt, deshalb: „Habe Geduld, Fleiß und sei dankbar und deine Träume werden dir irgendwann zur Füßen liegen“.

 

Abschließend gefragt: Wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“? Welche „Schönheitstipps“ oder Ideen hätten Sie vielleicht für ihn?

Sehr gut. Allerdings würde ich, wie bestimmt viele andere Frauen, mehr über Life-Style, Fashion, Ernährung und Make Up erfahren. Vielleicht wäre ein Blog interessant, wo Leser Fragen stellen können und diese eine Woche später beantwortet bekommen. Ich beantworte gerne alle Fragen zum Thema Make Up (lacht).

 

Kurz gefragt:

Beruf: Make Up Artist/Retail Manager

Sternzeichen: Wassermann

Ich höre gerne (Musik): Alles – kommt drauf an was ich mache.

Ich esse gerne: Salat und Fisch

Lieblingsfarbe: Schwarz und Violett

Lebensmotto: „Nichts ist unmöglich, habe Geduld, Fleiß, sei freundlich, dankbar und habe Durchhaltevermögen – du wirst sehen du wirst belohnt!“


Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!