Barbara Mallweger (Villach) - Osttirol Online


Barbara Mallweger (Villach)

Eingestellt am 22.06.2018

Barbara Mallweger 48 entdeckte 2009 ihre Liebe zum Material Ton. Mittlerweile ist die gelernte Druckvorstufentechnikerin in ganz Kärnten bei Ausstellungen und auf Märkten unterwegs, war auch schon bei einem deutschsprachigen Free-TV-Sender zu Gast. Am kommenden Wochenende stellt sie beim Irschner Kräuterfestival ihre Dekokeramik aus und vom 27. bis 29. Juli am Kunsthandwerksmarkt am Weissensee. Barbara Mallweger hat ihre Töpferwerkstatt in Villach, wo sie auch lebt.

OVT: Fr. Mallweger, was erwartet die Besucher bei ihrem Stand?

Barbara Mallweger: Ich habe mich im Moment sehr auf Gartenkeramik konzentriert, da dies auch gut nach Irschen passt. Dies sind Stelen, bestehend aus Kugeln und Herzen, diverse Gartenstecker mit Sprüchen, Blumen, Herzgirlanden, meine Eulen und noch vieles mehr.

Was fasziniert Sie am Material Ton? War es „Liebe auf den ersten Griff“?

Ja, sozusagen… ich habe mich mein Leben lang immer schon gerne handwerklich betätigt. Ob Stricken oder Häckeln, oder Figuren aus Salzteig herzustellen. Da die Lebensdauer von Salzteig begrenzt ist, bin ich sehr froh, 2009 das Arbeiten mit Ton kennengelernt zu haben. Kurse oder Ausbildungen habe ich nicht gemacht. Eine Bekannte hat mir einen Nachmittag gezeigt, wie man dieses Material verarbeitet und das war´s. Ich habe mir mein jetziges Wissen als Autodidakt angeeignet. Mit dem Internet gibt es schon so tolle Möglichkeiten, sich weiter zu bilden und es gilt einfach „learning by doing“. Seit Neuesten versuche ich mich auch an der Töpferscheibe.

Welche Keramik-Produkte bieten Sie an?

Was mir in den Sinn kommt, wird umgesetzt. Es entstehen lauter Einzelstücke. Keines gleicht dem anderen. Meine Hauptkundschaft sind die Besucher von Märkten und Ausstellungen. Jedoch besuchen mich immer mehr Leute in meiner Werkstatt, um dort ihre Bestellung aufzugeben.

Worauf legen Sie besonders Wert?

Ich lege viel Wert auf Individualität. Es soll kein Massenprodukt entstehen. Und Qualität ist mir sehr wichtig. Beim Modellieren ist es sehr wichtig, dass keine Luft eingeschlossen wird. Dann ist es auch noch notwendig, das Werkstück komplett trocknen zu lassen, da es sonst beim Roh- oder Schrühbrand zerspringen kann. Das Auftragen der Glasur ist auch eine Wissenschaft. Hat man zu wenig, kann es fleckig werden, hat man zu viel, rinnt sie davon. Alles schon passiert.

Welchen Wunschtraum haben Sie privat?

Ich bin auf der Suche nach einem großen Haus im Grünen, wo ich arbeiten und wohnen kann. Ich liebe die Natur und deshalb ist mein nächster Schritt hinaus aus der Stadt. „Mr. Right“ steht auch noch an, mit dem ich gern in ferne Länder reisen würde, um neue Kulturen und Lebensweisen kennenzulernen. Hawaii wär so eine Destination…

Sie lernten den OVT durch die Irschner „Seifensiederin“ Alexandra Regenfelder den OVT kennen?

Ja, sie hat mir von der tollen Möglichkeit erzählt, sich im Volltreffer vorstellen zu dürfen. Sie hat mir dann ihren Artikel gezeigt und auch erzählt, wie informativ und beliebt dieses Medium ist. Apropos Alexandra: sie ist aus einer lustigen Marktkollegin zu einer gute Freundin geworden. Zum einen verwende ich selbst nur mehr ihre Produkte zur Körperpflege und wenn wir mal nicht gemeinsam auf demselben Markt stehen, habe ich immer Seifen von ihr mit, weil ich sie gerne in Kombination mit meinen Seifenschalen aus Ton anbiete. Hingegen verziert Alexandra gerne ihre Verpackungen mit meinen Herzerln und nimmt auch Seifenschalen mit. Einfach ein toller Austausch…


Sternzeichen: Widder

Beruf: Töpferin

Lieblings-blume: Sonnenblume

Lebensmotto: „Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie mehr in deinem Leben arbeiten.“

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!