Annemarie Ambrosoli (Kötschach-Mauthen) - Osttirol Online


Annemarie Ambrosoli (Kötschach-Mauthen)

Eingestellt am 20.04.2018

Annemarie Ambrosoli stellte letzte Woche ihre neueren Bilder – seit Ende 2016 geht sie einen neuen kreativeren künstlerischen Weg – bei einer Messe in Dubai aus. Sie hat weiters ein offizielles Zitat ihrer Kunstwerke auf Artprice.com Weltmarktführer für Kunstmarktinformationen. Die gebürtige Ahrntalerin aus Südtirol ist seit 2008 in Kötschach-Mauthen wohnhaft. Sie reist sehr viel um die Welt und nimmt an großen Kunstmessen wie Kanada, Hong Kong und in vielen europäischen Großstädten teil.

OVT: Frau Ambrosoli, letzte Woche waren Sie in Dubai. Wie sehr freuten Sie sich auf dieses internationale Parkett – mit Künstlern aus Frankreich, Russland, Rumänien und der arabischen Welt?

Annemarie Ambrosoli: Ich habe mich sehr auf diese Messe in Dubai gefreut, denn ich war noch nie dort und somit gespannt auf Kultur und Leute. Aber vor allem hat mich natürlich auch interessiert, ob meine Werke in der arabischen Welt Gefallen finden. Und ich freue ich mich auch jedes Mal, mich mit anderen Künstlern zu messen und mit ihnen Freundschaft zu schließen.

Warum wurde Kötschach-Mauthen Ihre „künstlerische Home Base“?

Auch wenn Kötschach-Mauthen keine Metropole ist, so haben mich doch Charme und Ruhe des Ortes gepackt. Da fühle ich mich wohl und da kann ich mich künstlerisch entfalten. Ich finde, vom Kleinen kann man Großes schaffen, und das ist mir gelungen. Von Kötschach-Mauthen in die große weite Welt!

Wie kamen Sie einst zur Kunstmalerei? Welche Motive bevorzugen Sie?

 Ich male seit meiner Kindheit, das ist meine große Leidenschaft. Jeden Tag schwinge ich meinen Pinsel, um meine Ideen für die großen Kunstmessen der Welt auf die Leinwand zu bringen. Menschen und Landschaften sind meine große Inspiration. Ich liebe es zu portraitieren und Landschaften „en plain air” zu malen.

Ende 2016 haben Sie sich einer neueren und kreativeren Mal-Technik zugewandt. Was inspirierte Sie dazu?

Man muss sich ständig weiterentwickeln, man darf nie stehen bleiben. Eines Tages hat sich das „Alte“ nicht mehr richtig angefühlt und etwas Neues musste her. Ich werde von vielen Menschen inspiriert, die ich bei alltäglichen Dingen beobachte. Ihre Gesten und Mimiken und die Art, Dinge zu erledigen. Mit der Zeit ist diese neue Stilrichtung bei mir entstanden. Also meine ganz persönlichen und einzigartigen Figuren, die mit ihren Hüten, tollen Frisuren, besonderen Ohrringen geschmückt sind und die, wenn man ihren Mund beobachtet, einem den Eindruck geben, sich untereinander etwas zu erzählen und Spaß zu haben.

2011 nannten Sie im OVT-Interview Ausstellungen u.a. in Bratislava, Genf und Mailand ihre schönsten Erfolge – wie sehen Sie das heute?

Heute sehe ich, dass man mit Fleiß und Mut alles erreichen kann. Ich konnte mehr Erfahrungen sammeln, verschiedene Orte dieser Welt besuchen und unterschiedliche Kulturen und Menschen kennenlernen. Dies ist eine wahnsinnige Bereicherung und ich bin froh, dass ich den Mut hatte, diese künstlerische Herausforderung anzunehmen. Heute bezeichne ich meine Kunst als professionell.

Im September sind Sie in Hong Kong. Sie sind also oft unterwegs – wie sehr braucht es da ein gutes Familien- und Freizeitmanagement?

Im September bin ich zum dritten Mal in Hong Kong. Meine Familie freut sich sehr mit mir und ermutigt mich jedes Mal, neue Wege einzuschlagen. Sie halten mir den Rücken frei, sodass ich mich ganz auf meine Kunst konzentrieren kann.

Haben Sie einen Wunschtraum?

Wunschträume hat man ja viele, aber ganz besonders wünsche ich mir, meine Leidenschaft weiter ausüben zu dürfen und künstlerisch noch mehr aus mir herauszuholen.

Und wie gefällt Ihnen der „Oberkärntner Volltreffer“?

Ich lese den Volltreffer sehr gerne. Er enthält wichtige Informationen und lebhafte Artikel von Menschen und ihren Geschichten. Alles sehr gut strukturiert. Ich kann mich bei der Lektüre sehr gut entspannen.

Foto: Dieter Schaufler


Sternzeichen: Stier

Beruf: Kunstmalerin

Lieblings-blume: Rote Rosen

Lebensmotto: Bleib immer du selbst, alle anderen gibt es schon!

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!