Unterschiedliche Bilder an der Grenze zu Kärnten - Osttirol Online


Unterschiedliche Bilder an der Grenze zu Kärnten




Seit der Quarantänemaßnahme für alle 279 Tiroler Gemeinden ist die Aus- bzw. Einreise nach Tirol nur noch unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Auch das Land Kärnten hat Maßnahmen angekündigt. An der Grenze zum Mölltal am Iselsberg wurde am Freitag-Vormittag jedes Auto von Einsatzkräften der Polizeiinspektion Winklern angehalten und kontrolliert – einige PKW wurden auch wieder zurückgeschickt und durften somit nicht über die Landesgrenze. An der Grenze Nikolsdorf-Oberdrauburg war hingegen (zum Zeitpunkt der Aufnahme) nichts von Kontrollen zu sehen.


1 Kommentar

Wernisch Peter schrieb am 21.03.2020 09:39:
Es bedarf schon einer Überlegung ob ich nach Kärnten mit dem Auto muss. Mit dem Zug auch erreichbar. Grenzgänger (Ausländer ) haben es schwer. Verstehen kann ich es nicht ganz. Wenn ich in Lienz wohne kann ich einen längeren Spaziergang machen als in den kleinen Ortschaften. Gibt schon zu Bedenken dass auch in den kleineren Ortschaften wie Tristach ein Nahversorger sein soll.. Da müssten sich die Bürgermeister ja was einfallen lassen. Das ist jeder Bürgermeister von den Talbodengemeinden überfordert. Auch Radsportler sollen nur Kreise um das Gemeindegebiet fahren um ja das einzuhalten was jetzt gefordert wird. Verstehen kann das niemand von den Radsportlern.

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!