Entgiften zur Stärkung der Abwehrkräfte - Osttirol Online


Entgiften zur Stärkung der Abwehrkräfte

Jetzt im Winter bietet es sich an den Körper zu entgiften, da dadurch die Abwehrkräfte gestärkt und schlechte Essgewohnheiten bei Seite geräumt werden. Die größten Erfolge können unter anderem mit einem Darmreinigungsprogramm erzielt werden. Solch eine Darmreinigung sorgt für das Lösen von Giften an der Darmwand und ein Ausscheiden dieser. Optimal ist es, sich nach solch einer Reinigung für ein paar Tage nur von frisch gepressten Säften zu ernähren. Zur Ergänzung kann täglich eine Darmspülung durchgeführt werden.

Falls Sie sich über Jahrzehnte hinweg mangelhaft ernährt haben, kann es passieren, dass eine einzige Entschlackung und Entgiftung des Körpers via Magen-Darm-Trakt nicht ausreichend ist. Denn es gilt auch den Körper von ungesunden Süchten wie Zucker, Süßstoffen und chemischen Zusätzen zu reinigen, was sich wie ein Befreiungsschlag auf Ihre Gesundheit auswirken wird und somit Ihre Abwehrkräfte stärkt.

Greifen Sie zu Schüssler-Salzen als Unterstützung

Nehmen Sie von den Schüssler-Salzen Nr. 12, 10 und 6 zwischen fünf und zehn Tabletten und lösen Sie diese in heißem Wasser auf. Trinken Sie die Lösung innerhalb von 10 Minuten. Wichtig ist, jeden Schluck einzuspeicheln, denn so kann zugleich das Salz direkt in der Mundschleimhaut wirken. Eine empfehlenswerte Gesamtdauer der Schüssler-Salze-Kur liegt bei 4 Wochen.

Schauen Sie auf Ihr Lymphsystem

Mit dem Herz-Kreislauf-System transportiert die Lymphe Giftstoffe aus dem Blut und zugleich Immunzellen. Da das Lymphsystem kein Organ ist, welches Flüssigkeiten bewegt, sollte es regelmäßig stimuliert werden. Im Nachfolgenden finden Sie hilfreiche Tipps wie Sie Ihr Lymphsystem anregen und gleichzeitig Ihr Immunsystem und Ihre Abwehrkräfte stärken können.

1. Viel Wasser trinken

Ausreichend Flüssigkeit ist für das Kreislaufsystem essenziell. Sobald wir nicht genug trinken, gerät das Lymphsystem in einen stressartigen Zustand und Giftstoffe sammeln sich in den Lymphknoten an. Durch ausreichendes Wasser trinken werden die Giftstoffe ausgespült und die Nieren gereinigt.

2. Trockenbürstenmassagen

Bringen Sie Ihr Lymphsystem durch ein Bürsten der Haut auf Trab. Im Körper befinden sich kilometerlange Lymphbahnen, in welchen sich Abfallprodukte bevorzugt ansammeln. Durch das Bürsten der Haut und einer damit eingehenden Lymphdrainage wird das Lymphsystem angeregt. Empfehlenswert ist ein tägliches Bürsten mit Naturborsten und einem langen Stil, sodass Sie auch an schwer zugängliche Stellen wie den Rücken gut drankommen. Bürsten Sie 10-20 Minuten zum Herzen hin. Die besten Zeiten zum Bürsten sind am Morgen vor dem Duschen oder am Abend.

3. Hydrotherapie

Für ein schnelles in Schwung bringen des Lymphsystems sind Wechselduschen ideal. Das kalte Wasser sorgt dafür, dass der Lymphfluss nach oben gesteigert wird, das heiße Wasser bekräftigt ein Fließen der Lymphe nach unten. Ändern Sie hierbei die Wassertemperatur alle 30 Sekunden.

Fazit

Insofern Sie eine rundum Entschlackung wünschen, um die Abwehrkräfte insbesondere im Winter zu stärken, eignet sich ein Saft-Fasten sowie eine komplette Reinigung des Magen-Darm-Trakts. Unterstützen können Sie dies, indem Sie Schüssler-Salze einnehmen und Ihr Lymphsystem reinigen.

 

Mit freundlicher Unterstützung von www.shop-apotheke.at.

Eingestellt am 09.12.2015

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!