Warum der Heimvorteil jetzt Hochsaison hat - Osttirol Online


Warum der Heimvorteil jetzt Hochsaison hat

Heimvorteil ist, wenn die traditionellen Osttirol-Genusstage im Herbst zum lieb gewonnenen Fixpunkt geworden sind.

Immer im Oktober fragen die Kunden vermehrt, ob und wann die Heimvorteiltage wieder starten. Schließlich haben wir vor mittlerweile 15 Jahren damit angefangen und bieten seitdem traditionell im Spätherbst einen Osttirol-Schwerpunkt. Wenn es uns Lebensmittelhändlern inzwischen auch gelungen sein mag, das ganze Jahr über Gutes aus der Heimat anzubieten, so gibt es bei den Heimvorteiltagen darüber hinaus attraktive Angebote – etwa Verkostungen, Geheimtipps oder ganz einfach Aktionspreise – für Vinschgerl vom heimischen Bäcker, Apfelsaft aus den Kuenz Obstgärten oder Hauswürstln. Ganz toll ist heuer übrigens der Hauptpreis beim Heimvorteiltage-Gewinnspiel: ein Familienskipass Ski Hit Osttirol! Mehr dazu in Ihrem Heimvorteil-Geschäft oder auf dem Flugblatt, das rechtzeitig zum Start der Heimvorteiltage am 28. Oktober in Ihrem Briefkasten sein sollte. In diesem Sinne: Genießen Sie Gutes aus Osttirol – das ganze Jahr über – und jetzt im Herbst ganz besonders.

 

HEIMVORTEILTAGE: 28.10. – 16.11.

Bei den Heimvorteiltagen gibt es ausgesuchte Osttiroler Top-Produkte in Aktion – zum Beispiel herzhafte Vinschgerl vom heimischen Bäcker.

 

OB-Gewinnspiel: 3 x 25 € Gutscheine - Ab sofort werden beim beliebten Heimvorteil-Gewinnspiel wöchentlich drei Gutscheine (statt bisher zwei) im Wert von je € 25,- verlost!

Der Osttiroler Bote verlost drei Heimvorteil-Gutscheine im Wert von je 25 €. In allen Heimvorteilgeschäften erhalten Sie mit diesem Gutschein regionale Produkte. So einfach können Sie gewinnen: Beantworten Sie folgende Frage richtig: „Wann beginnen heuer die beliebten Heimvorteiltage?“ Rufen Sie an bis Dienstag, 29. Oktober, 12 Uhr unter Tel. 0901-050341 (0,50 € pro Anruf). Die Gewinner werden im nächsten „OB“ veröffentlicht. Viel Glück!

 

Gewinner der Vorwoche

Elvira Miglar, Lienz

Emma Kraler, Leisach

Rita Lamprecht, Lienz

 

(PR)

Eingestellt am 22.10.2019

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!