Vermögensanlage zwischen Angst und Gier - Osttirol Online


Vermögensanlage zwischen Angst und Gier 

 

Bei einem Informationsabend der Raiffeisenkasse Lienzer Talboden ging der Investmentspezialist Mag. Wolfgang Wimmer von Raiffeisen Capital Management der Frage nach, warum sich viele Menschen einerseits vor den Kapitalmärkten fürchten und andererseits dann wieder unseriösen Anbietern vertrauen.

 

Zu einem Informationsabend der etwas anderen Art lud unlängst die Raiffeisenkasse Lienzer Talboden in das Museum Aguntum in Dölsach. Der Abend begann mit einem kurzweiligen und spannenden Einblick in das Leben und Wirken der Römer. Im Anschluss daran ging Investmentspezialist Wolfgang Wimmer von Raiffeisen Capital Management der Frage nach, warum wir uns heutzutage vor so vielen Dingen fürchten. Viele Österreicherinnen und Österreicher sehen der Zukunft sorgenvoll entgegen und wären oft in der Grundeinstellung gefangen, dass „früher alles besser war“. In seinen Ausführungen entkräftete Wimmer diese Annahme und zeigte anhand ausgewählter Fragen aus dem bekannten „Gapminder-Test" des schwedischen Professors Hans Rosling, dass eigentlich das genaue Gegenteil der Fall sei. Obwohl die Medien tagein tagaus voll seien von schlechten Nachrichten, entwickelten sich viele Dinge zum Positiven.

 

Tatsächlich befindet sich die Welt in einem besseren Zustand als je zuvor. Leider sei von diesen positiven Entwicklungen in den Medien wenig bis gar nichts zu lesen, konstatiert Wimmer. Das sei bei den Kapitalmärkten nicht anders. Auch hier fänden negative Entwicklungen viel eher Platz auf den Titelseiten als etwa gute Nachrichten. Daraus ließe sich auch die Angst der Anleger beim Thema Kapitalanlage erklären. Im Widerspruch dazu stehe allerdings die Tatsache, dass gar nicht so wenige Anleger immer wieder den überzogenen Renditeversprechen unseriöser Anbieter Glauben schenken. Selbstverständlich sei die Suche nach Rendite in Zeiten der Nullzinsen auf Sparguthaben wichtig, so Wimmer. Allerdings sollte dabei eines nicht übersehen werden: Die Chance auf Rendite muss immer mit einem entsprechend langen Zeithorizont und der Bereitschaft verbunden sein, Schwankungen für das eingesetzte Kapital auszuhalten. Das kurzfristige Reagieren auf Schlagzeilen sei noch nie ein guter Ratgeber gewesen. Mit einem breit gestreuten Investment in Unternehmen mit einem verständlichen nachhaltigen Geschäftsmodell sollte freilich kein Anleger ängstlich in die Zukunft blicken müssen, ist Wimmer überzeugt. Der sehr gut besuchte Abend klang bei einem köstlichen Buffet und interessanten Gesprächen aus.

 

(PR)

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!