„Osttiroler Bote“ in allen Trafiken, Lebensmittelgeschäften und Tankstellen erhältlich - Osttirol Online


„Osttiroler Bote“ in allen Trafiken, Lebensmittel-geschäften und Tankstellen erhältlich

 

Unser Land steht mitten in der wohl größten Krise während des nun fast 75-jährigen Bestehen von Osttirols Heimatzeitung. Es herrscht eine allgemeine Ausgangssperre, alle Schulen und Ausbildungsstätten sind geschlossen, Lokale und Hotels stehen leer, der Großteil der Handelsgeschäfte musste zusperren und auch viele Betriebe haben ihre Produktion eingestellt. Wohl kaum einer von uns hat dies je erlebt.

Wir dürfen noch für Sie arbeiten und sind dafür sehr dankbar. Bei der Firma Oberdruck in Dölsach laufen jetzt schon die Druckmaschinen warm. In den Nachtstunden werden unsere 25 Zustellpartner dann ausschwärmen, um allen Osttiroler Abonnenten ihren Osttiroler Boten in den Postkasten zu legen und die Trafiken, Lebensmittelgeschäfte und Tankstellen mit genügend Zeitungen auszustatten.

 

Über 70 Osttirolerinnen und Osttiroler

Insgesamt sind weit über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter damit beschäftigt, Sie mit Ihrer wöchentlichen Heimatlektüre zu versorgen. Zählen wir „Radio Osttirol“ und „Osttirol Online“ dazu, sind es über 70 Osttirolerinnen und Osttiroler, die haupt- oder nebenberuflich dafür sorgen, dass Sie gut informiert durch die aktuelle Krisenzeit kommen.

Der Osttiroler Bote versorgt Sie morgen natürlich mit allen wichtigen Informationen und Hintergrundinformation zur Coronavirus-Krise im Bezirk. Vieles davon erfahren Sie exklusiv im aktuellen „OB“.

Aber es gibt auch noch ein Leben abseits des Virus, und so halten wir auch Informationen und Geschichten aus dem Bezirk für Sie parat, die man in der aktuellen Sensations-Medienlandschaft kaum mehr irgendwo findet.

Unter anderem berichtet der Osttiroler Bote morgen über folgende Themen:

Coranavirus-Krise:

  • Noch kein Zwangseinsatz für Zivildiener
  • Was tun in der Quarantäne?
  • Hoffnungsschimmer Kurzarbeitsmodell
  • Urlaub bereits gebucht: Wie geht es weiter?
  • Digitaler Heimunterricht nach Stundenplan
  • Virus-Zahlen steigen rasch an

 

Abseits der Krise:

  • „Spanische Grippe“ wütete in Tirol
  • Eislose Zeit für zwei Eishockey-Cracks
  • Lienzer als „Co-Ermittler“ in neuem Landkrimi
  • Obstbauern mit Feuer und Eis gegen den Frost
  • Das braucht es heuer im Garten

 

Jede Krise hat auch immer ein Ende, und Osttirol wird gestärkt daraus hervorgehen. In diesem Sinne bleiben Sie alle gesund!


Weitere Bilder:
Im Satzstudio des "OB" wird bereits an der neuen Ausgabe gearbeitet.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!