Bergpilgerweg: Etappe 9: Kals – Heiligenblut - Osttirol Online


Etappe 9

Hoch und Heilig – Bergpilgerweg in Osttirol, Südtirol und Oberkärnten

„Wo gehn wir denn hin?“ „Immer nach Hause.“

wallfahrtskirche hl vinzenz heiligenblut am großglockner kärntenWallfahrtskirche hl. Vinzenz in Heiligenblut. Foto: Schönegger

Kals – Heiligenblut

Kals – Lucknerhaus – Glorerhütte – Bricciuskapelle – Heiligenblut

Wir starten unsere Pilgeretappe im Ortszentrum von Kals und wandern in östlicher Richtung über den Weg Nr. 702B bis zum Lucknerhaus, das zur Einkehr einlädt. Ab hier beginnt der Anstieg über den Weg Nr. 714 vorbei an der Schliederer Alm bis zur Glorerhütte am Berger Törl, einem hoch-alpin auf 2.651 m gelegenen Schutzhaus, das Quartier und Verpflegung bietet.

Sich Gott, seiner Liebe und seinem Wirken anvertrauen – Die Liebe hört niemals auf Nach einer Rast folgen wir weiter dem zunehmend flacher werdenden Weg Nr. 714 in Richtung Ochsnerhütte und zweigen dort rechts auf den Weg Nr. 702B in Richtung Leitertal ab. Nachdem wir die Trogalm am Ausgang des Leitertales erreicht haben, folgt nochmals ein etwas steilerer Abstieg in Richtung Leiterfall und Bricciuskapelle, wo wir eine Rast einlegen und Schautafeln über den legendenumwobenen Ort und die Heilkraft des Wassers informieren. Dem „Heilwasserweg Briccius“ folgend durchwandern wir die Sattelalm und erreichen über den Haritzersteig, der uns nach langer Pilgerschaft an unser Ziel, die Wallfahrtskirche von Heiligenblut, bringt.

 

 

etappe9 kasten

Etappe 9 Hoehenprofil

Etappe9 Karte

pilger pfarrkirche st rupert kals am gorßglockner osttriolEin Blick auf die Pfarrkirche St. Ruppert in Kals. Foto: Schönegger

Stunde der Stille

ab Ortsende Kals oder entlang des Leiterbaches

Paulus schreibt in 1 Kor 13: Ich zeige euch einen Weg, der alles übersteigt: … Am größten ist die Liebe. 

Dass wir geliebt sind, ist eine Vorgabe Gottes. Unsere Auf-Gabe lautet mit Johannes 15,9: Bleibt in meiner Liebe!

Auch wenn dieses Lieben in uns verschüttet sein mag, es wartet als „Grundwasser“ in unserem Inneren.

Jesus sagt in Joh 7,37: Wer Durst hat, komme zu mir. In Joh 4,14: Das Wasser, das ich geben werde, wird in jedem und jeder zur sprudelnden Quelle werden. Paulus in Röm 5,5: Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unseren Herzen durch den Heiligen Geist.

schliederle kirchl kalsjpgPilger in stiller Andacht in der Schliederer Kirche in Kals. Foto: Schönegger

Der Weg führt uns entlang von Bächen und Wasserfällen, die seit Jahrtausenden fließen: Ein Bild für die Zusage der unaufhörlich fließenden Liebe Gottes in uns und zwischen uns.

Heiligenblut erinnert mit der Legende des Briccius daran, dass Jesus in seiner unbedingten Liebe sich selber am Kreuz für alle Menschen hingegeben hat. Aus seinem geöffneten Herzen flossen Wasser und Blut, Zeichen für Taufe und Eucharistiefeier.

Ritual zum festlichen Ankommen in Heiligenblut: Sammelpunkt etwa zehn Minuten vor dem Ziel bei der „Himmelsschleife“ beim Marterle des Himmlerhofes. Von dort empfiehlt es sich, (gemeinsam) in Stille mit Dank und Bitte bis zum Tor der Wallfahrtskirche, der Pfarrkirche St. Vinzenz, zu gehen. Zum Einziehen kann man einander die Hände reichen. Vor dem Altar mit einem persönlichen Gebet, dem Vater unser, eventuell mit einem Lied wie „Großer Gott wir loben dich“ (GL 380) und einem Segenszuspruch ankommen.

 

Übung

  • Den Auferstandenen mit der geöffneten Herzwunde betrachten, wahrnehmen, wie sehr er sich in Liebe um uns müht. Bitten um den Heiligen Geist und die Verwandlung unserer Wunden.
  • Sich von Jesus fragen lassen wie Petrus: „Liebst du mich?“ Liebst du mich auch in den Menschen um dich? Darf diese Liebe dir auch Mühe machen und weh tun?
  • Ist es Zeit, eine Entscheidung zu treffen oder zu erneuern, um in Liebe zu wachsen?

 

 

Hoch und Heilig Logo

  

 

 

 

 Alle Infos auf www.hochundheilig.eu 

 

(PR)

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!